News : Arbeiten an Nokia-Tablet sind angelaufen

, 24 Kommentare

Wenn es um das Thema Tablets ging, war man bei Nokia bislang sehr schweigsam, wohl nicht zuletzt aufgrund des nicht vorhandenen passenden Betriebssystems. Denn weder Symbian noch Maemo waren oder sind für den Einsatz auf so großen Displays konzipiert.

Nun aber hat das Unternehmen in Form seines Vorstandsvorsitzenden Stephen Elop ganz konkret Stellung zu einem möglichen Tablet-PC bezogen. In einem Interview mit dem finnischen Fernsehsender YLE bestätigte der ehemalige Microsoft-Manager, dass man an einem solchen Gerät arbeite. Allerdings befindet es sich noch in einem sehr frühen Stadium. Derzeit seien die Entwickler damit beschäftigt, die bestmögliche Hard- und Software-Plattform zu suchen.

Einen „Schnellschuss“ wolle man sich nicht erlauben, es seien derzeit 200 Tablets am Markt, von denen nur eines wirklich erfolgreich sei. Deshalb sei es wichtig, dass man sich von der Masse abhebt und nicht ein Gerät auf den Markt bringt, welches darin untergeht. Zu den denkbaren Plattformen zählt neben Windows 7 auch die kommende Version 8 des Betriebssystems, welche unter anderem für den Einsatz auf Tablets angepasst werden soll. Eine Rückkehr zu MeeGo dürfte ähnlich unwahrscheinlich wie eine spezielle Variante von Windows Phone 7 sein.