News : Eingeschränkte NAND-Produktion bei Toshiba

, 14 Kommentare

Als Folge der Erdbeben in Japan und der resultierenden Knappheit bei Wafern und anderen Rohstoffen wird Toshiba die NAND-Produktion im Mai und Juni um 50 Prozent senken, obwohl die Fabriken des Unternehmens kaum direkt betroffen sind. Dies habe der Hersteller seinen Kunden mitgeteilt, wie die taiwanische DigiTimes berichtet.

Große Probleme sehen die Hersteller darin aber zumindest kurzfristig anscheinend nicht. Als Grund werden entweder ausreichende Vorräte oder eine geringere Nachfrage als in den Planungen der Unternehmen vermutet. Toshiba ist hinter Samsung der zweitgrößte NAND-Flash-Produzent und bedient zusammen mit den Koreanern rund 70 Prozent der globalen Nachfrage.