News : Nvidia Synergy: Optimus für den Desktop zur Computex?

, 89 Kommentare

Nvidias Optimus-Technologie dient in Notebooks dazu, je nach Anwendungsbedarf, zwischen der schnellen aber stromhungrigen dedizierten Grafik (dGPU) und der sparsamen aber langsamen integrierten Grafik (iGPU) umzuschalten um Strom zu sparen. Diese Technik soll bald auch im Desktop unter dem Namen „Synergy“ Einzug halten.

Wie VR-Zone berichtet, wird Nvidia Synergy bereits auf der kommenden Computex im Juni vorstellen. Die Technologie soll dann für „Sandy Bridge“-Systeme mit den Chipsätzen H61, H67 und dem neuen Z68 Verwendung finden und mit jeglicher GeForce-Grafikkarte funktionieren. Das Umschalten erfolgt je nach Anforderung des Programms zwischen der iGPU von Intels „Sandy Bridge“-CPUs und der dGPU einer Nvidia-Grafikkarte, also ähnlich wie bei LucidLogix Virtu. Im Gegensatz zu letzterer Technologie soll Nvidias Lösung allerdings keine Lizenzierungskosten mit sich bringen und somit frei verfügbar sein. Jedoch sei Synergy nur mit Nvidia-Karten kompatibel, während Virtu auch mit AMDs Radeon-Karten funktioniert.

Nvidia „Desktop Optimus“
Nvidia „Desktop Optimus“