News : Online-Aktivierung für Gothic 4 offiziell aufgehoben

, 32 Kommentare

Wohl aufgrund der gescheiterten Sanierungsversuche von Jowood wurde ein neuer Patch für Arcania: Gothic 4 veröffentlicht, der die Online-Aktivierung beseitigt. Damit wäre das Spiel auch nach dem Ende des Fortbestehens des Publishers weiter spielbar.

Der österreichische Publisher Jowood konnte keine neuen Investoren gewinnen und musste daher Konkurs anmelden. Vor allem schlechte Quartalszahlen sollen Schuld daran sein, dass sich keine neuen Geldgeber finden ließen. Vermutlich ist die finanzielle Lage des Unternehmens auch dafür verantwortlich, dass das angekündigte Gothic-4-Addon „Fall of Setarrif“ auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Damit das Hauptprogramm auch weiterhin nutzbar ist, wird derzeit über die Auto-Update-Funktion ein Patch angeboten, der neben diversen Textfehlern auch den Zwang zur Online-Aktivierung aussetzt.

Mit dem Ende von Jowood geht aller Voraussicht nach die Marke Gothic aber nicht unter. Wie der ursprüngliche Entwickler der ersten drei Gothic-Teile, Piranha Bytes, erst kürzlich erklärte, werde man die Markenrechte bald wieder selbst besitzen, da diese nur auf Zeit an Jowood übergingen.