News : Rentnerin bestreitet Internetkabel-Diebstahl

, 98 Kommentare

Vor zwei Tagen sorgte die Meldung für Schlagzeilen, dass eine 75jährige Rentnerin aus Georgien in Teilen Georgiens und Armeniens das Internet lahm gelegt habe indem sie auf der Suche nach Altmetall auf ein Glasfaserkabel der Betreiberfirma Georgische Eisenbahn Telekom stieß und dieses einfach mitnahm.

Im Interview sagte die aufgelöste Frau nun, dass sie schon rein physisch gar nicht in der Lage sei ein solches Kabel mit einem Spaten zu durchtrennen. Sie sei lediglich zum Holzsammeln im Wald gewesen und wisse auch gar nicht, was das Internet überhaupt sei. Dies widerspricht jedoch Angaben des georgischen Innenministeriums, denen zufolge die Frau die Tat bereits gestanden habe. Sollte sie für die Tat rechtskräftig verurteilt werden, drohen ihr bis zu drei Jahre Haft. Einen ähnlichen Fall gab es in Georgien bereits 2009. Auch damals beschädigte ein Altmetallsammler ein Kabel und legte das Internet in Teilen des Landes lahm.