3/6 NZXT H2 im Test : Flüsterleises Gehäuse bei 5 Volt

, 72 Kommentare

Erfahrungen

Der Hardwareeinbau verlief ohne größere Probleme, lediglich die Abstandshalter für die Hauptplatine ließen sich recht schwer eindrehen. Die Befestigungssysteme erfüllen durchgehend ihren Zweck, das trifft grundsätzlich auch auf die Befestigung für die 5,25"-Geräte zu. Gerade hier erweisen sich viele Systeme als untauglich, da sie nicht einmal einem einfachen DVD-Brenner genügend Halt bieten. NZXT hat seine Hausaufgaben jedenfalls gemacht, unser Testlaufwerk sitzt ausreichend fest in seinem Schacht und hat lediglich minimales Spiel. Die Festplattenschlitten sind ebenfalls praxistauglich ausgefallen, auch wenn der verwendete Kunststoff recht spröde ist.

Länge aktueller Grafikkarten
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5450
      17,0
    • ATi Radeon 5570
      17,0
    • ATi Radeon 5670
      16,5
    • ATi Radeon 5750
      18,0
    • ATi Radeon 5770
      20,5
    • ATi Radeon 5850
      24,0
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • ATi Radeon 6850
      23,0
    • ATi Radeon 6870
      24,5
    • ATi Radeon 6950
      27,5
    • ATi Radeon 6970
      27,5
    • NVIDIA GT 220
      15,5
    • NVIDIA GT 240
      17,1
    • NVIDIA GT 430
      14,9
    • NVIDIA GTS 250
      23,0
    • NVIDIA GTS 450
      21,5
    • NVIDIA GTX 460
      21,5
    • NVIDIA GTX 470
      25,0
    • NVIDIA GTX 480
      27,0
    • NVIDIA GTX 570
      27,0
    • NVIDIA GTX 580
      27,0
  • Vorhandener Platz:
    • NZXT Phantom
      36,6
    • BitFenix Colossus
      33,4
    • Lian Li PC-V1020
      31,8
    • Zalman GS1200
      35,1
    • Fractal Design Define XL
      34,5
    • SilverStone TJ11
      31,5
    • NZXT H2
      28,5

Um einen Gesamtüberblick über alle bisher getesteten Gehäuse zu geben, befindet sich eine vollständige Liste im unten angefügten Klapptext.

Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Beim Einbau einer Lüftersteuerung ist zu beachten, dass aufgrund der Frontklappe keine Geräte eingesetzt werden können, die über ausladende Bedienelemente verfügen. Der bereits ab Werk integrierte Controller kann die angeschlossenen Lüfter in drei festen Stufen ansteuern. Je nach ausgewähltem Bereich liegen dabei an den Ventilatoren 5, 7 oder 12 Volt an. Die ungewöhnliche Lösung mit den Kontaktschaltern für die beiden Frontlüfter kann in der Praxis durchaus überzeugen. Der Kontakt wurde auch nach mehrmaligem Ein- und Ausbau der Lüfter immer zuverlässig hergestellt. Ob das auch noch nach einigen Monaten oder Jahren der Fall sein wird, lässt sich allerdings schwerlich vorhersagen.

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen