News : Android 3.0 möglicherweise nicht auf 7 Zoll

, 24 Kommentare

Laut einem Bericht der Technikseite Heise erklärte ein Sprecher des Computerherstellers Dell, dass aufgrund von Restriktionen seitens Google kein Update auf Android 3.0 für das Tablet Streak 7 möglich sein wird.

Auch bei Hersteller Acer kommt es zu Verspätung bei der Markteinführung des „Iconia A100“, einem Tablet, dessen Display ebenfalls sieben Zoll groß ist. Als Grund wurde sogar das Display genannt – so würden Applikationen nicht funktionieren, bei Google arbeite man jedoch daran. Ebenfalls kündigte HTC bei seinem Flyer ein Update an, dies könnte sich nun ebenfalls als nicht möglich entpuppen.

Eine andere, denkbare Restriktion wäre eine Displayauflösung von mindestens 1.280 x 800 Bildpunkten. Über diese verfügen die allermeisten, bisher angekündigten Tablets, die Android 3.0 „Honeycomb“ nutzen, wie zum Beispiel das Motorola Xoom oder das Samsung Galaxy Tab 10.1. Schon vor geraumer Zeit wurde bekannt, dass Google den Quellcode von „Honeycomb“ unter Verschluss hält, möglicherweise um solche Mindestanforderungen durchzusetzen. Google kommentiert dies bisher nicht. Ein mögliches Update für die Geräte könnte die Version „Ice Cream Sandwich“ darstellen, welche die Systeme von Tablet und Smartphone zusammenführen soll.