News : Android 3.1 und „Ice Cream Sandwich“ angekündigt

, 41 Kommentare

Auf der hauseigenen Entwicklermesse I/O hat Google neben einer Update-Garantie auch zwei neue Versionen seines Betriebssystems Android offiziell angekündigt. Während es sich bei 3.1 um ein größeres Update der auf Tablets eingesetzten Fassung „Honeycomb“ handelt, soll „Ice Cream Sandwich“ die verschiedenen Stränge zusammenführen.

Android 3.1, welches bereits heute an Besitzer der Verizon-Variante des Motorola Xoom ausgeliefert wird, ermöglicht unter anderem das Anschließen von Controllern und Kameras. Dadurch können beispielsweise Daten von einem angeschlossenen Gerät direkt auf das Tablet übertragen werden. Eher kosmetischer Natur ist die Überarbeitung der Homescreen-Widgets. Diese können zukünftig in der Größe angepasst werden, die dafür notwendigen Veränderungen an bereits bestehenden Widgets soll sich auf wenige Code-Zeilen beschränken.

Nutzer aus den USA können mit Android-3.1-Geräten auf das ebenfalls neue Video-Angebot im Android Market zugreifen. Dort sollen mehrere tausend Filme in HD-Qualität bereitstehen, die zu Preisen ab 1,99 US-Dollar für 30 Tage ausgeliehen werden können. Für Besitzer von Tablets oder Smartphones mit mindestens Android 2.2 soll in den kommenden Wochen eine entsprechende App bereitgestellt werden. Für andere Tablets sowie die übrigen Xoom-Varianten und Google-TV-Geräte soll Android 3.1 in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Im Herbst soll dann Android „Ice Cream Sandwich“ erscheinen, welches die unterschiedlichen Stränge des Betriebssystems – Android 2.x für Smartphones, Android 3.x für Tablets sowie Android für Google TV – zusammenführen soll. Damit soll einerseits die Fragmentierung der Android-Plattform bekämpft, andererseits der Aufwand für Entwickler verringert werden. Als erste neue Funktionen kündigte Google eine Sprachsteuerung für den Kamerafokus sowie eine in der Größe anpassbare Statusleiste an.

Update 22:02 Uhr  Forum »

Andy Rubin, bei Google verantwortlich für Android, hat ein neues Nexus-Smartphone auf Basis von Android „Ice Cream Sandwich“ angekündigt. Genauere Angaben zur Technik machte Rubin nicht, allerdings soll es die „Leute aus den Socken hauen“.