News : Enterprise-SSD mit SAS-Anschluss von OCZ

, 21 Kommentare

OCZ hat ein weiteres Solid State Drive für den Enterprise-Markt vorgestellt. Das Modell Talos verfügt über einen SAS-Anschluss mit Übertragungsraten von bis zu 6 Gbit/s und ist mit MLC-Speicherchips ausgestattet. Zudem ist es mit OCZs Virtualized Controller Architecture (VCA) ausgestattet.

Das 3,5-Zoll-Laufwerk – eine 2,5-Zoll-Variante wird folgen – soll bis zu 64.000 IOPS erreichen (4K Random) und unterstützt dank VCA verschiedene Funktionen wie TRIM, SMART, NCQ, TCQ), Power Fail Management und Wear-Leveling. Welche SSD-Controller genau in Verbindung mit dem RAID-Controller zum Einsatz kommen, spezifiziert OCZ nicht. Dass in der Pressemitteilung auf eine ausgewogene Leistung bei komprimierten und unkomprimierten Daten spricht, deutet jedoch auf ein Product aus dem Hause SandForce hin. Das OCZ Talos wird in Speicherkapazitäten zwischen 200 und 960 Gigabyte angeboten und derzeit an wichtige Kunden des Unternehmens ausgeliefert. Es wird über den Business-to-Business-Kanal von OCZ verfügbar sein.

OCZ Talos
OCZ Talos