News : Entwickler stellen MeeGo 1.2 fertig

, 29 Kommentare

Über ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung des letzten großen Updates haben die Entwickler nun Version 1.2 des ursprünglich gemeinsam von Intel und Nokia entwickelten Betriebssystems veröffentlicht. Damit steht rechtzeitig zum Start der Computex am 31. Mai eine Tablet-Variante zur Verfügung.

Zwar gibt es mit dem WeTab bereits einen Tablet-PC auf Basis von MeeGo, allerdings handelt es sich bei der dort verwendeten Oberfläche um eine Eigenentwicklung. Mit Version 1.2 der offenen Plattform hat nun aber eine offizielle Tablet-Oberfläche Einzug gehalten. Diese hatte Intel bereits auf dem Mobile World Congress im vergangenen Februar in einer ersten Fassung präsentiert.

MeeGo-v1.2-Oberfläche für Tablet-PCs

Weitere Veränderungen gegenüber der Vorgängerversion 1.1.3 betreffen eine verbesserte Unterstützung von Intel-Atom- und ARM-Prozessoren sowie Überarbeitungen bei den Verbindungsoptionen. Letzteres soll insbesondere die Stabilität von Mobilfunk- und WLAN-Verbindungen verbessern. Aber auch die Oberflächen für Netbook und Fahrzeug-Infotainment-Systeme wurden weiterentwickelt und sollen zusätzliche Funktionen und eine höhere Zuverlässigkeit bieten.

Mit dem Einhalten des selbstgestellten Fertigstellungstermins können Intel sowie einige Hersteller wie geplant ihre MeeGo-Tablets auf Atom-Basis auf der Computex präsentieren. Bis zum ersten MeeGo-Smartphone mit Intel-Technik wird es allerdings noch ein wenig dauern. Erst vor wenigen Tagen gab der Chiphersteller bekannt, dass sich die Einführung solcher Geräte bis Anfang 2012 verzögern werde.