News : Genius stellt eine Ring-Maus vor

, 36 Kommentare

Was für skurrile Züge die Werbung einiger Unternehmen mitunter annehmen kann, zeigt die Pressemitteilung zur neuesten Maus des Herstellers Genius. Sie sei ein „tolles Hochzeitsgadget für Nerds“ und „die Zeiten in den(en) für teures Geld die skurrilsten Eheringe angeschafft werden mussten“, vorbei. Doch kein Grund zur Sorge.

In deutschen Standesämtern und Kirchen werden wohl auch weiterhin vorzugsweise Ringe aus Edelmetall die Regel sein. Richtig ist jedoch, dass Genius eine kleine Drei-Tasten-Maus in Form eines Ringes im Programm hat, die mit einer Funkreichweite von bis zu zehn Metern zwischen Maus und Piko-USB-Dongle vornehmlich zur Steuerung von Präsentationen und für Multimedia-PCs gedacht ist. Die zwölf Gramm leichte Maus ist etwas größer als eine 2-Euro-Münze und wird mit dem Daumen bedient. Das mit einer Tastenfunktion hinterlegte optische Touch-Panel mit einer Auflösung von 1.000 dpi fungiert dabei als linke, die zwei Tasten unterhalb des Panels als rechte und mittlere Maustaste.

Genius Ring Mouse
Genius Ring Mouse

Zur Stromversorgung besitzt die Ring-Maus einen integrierten Lithium-Ionen-Akku, der über den USB-Anschluss geladen wird. Ein entsprechendes USB-Ladekabel mit Kabelaufroller liegt der Maus ebenso wie eine Transporttasche mit Fächern für Maus, Empfänger und Ladekabel bei. Die Genius Ring Mouse ist bereits zu Preisen ab 39,96 Euro im Handel erhältlich.

Genius Ring Mouse
Genius Ring Mouse