News : Gigabyte bringt ab 11. Mai elf Z68-Boards

, 48 Kommentare

Während Intel eigentlich hinter verschlossenen Türen den Start der Z68-Plattform vorbereitet, preschen einmal mehr die Boardpartner vor. Nachdem Gigabyte erst den 11. Mai als Starttermin per Pressemitteilung bestätigte, sind jetzt die elf Modelle bekannt geworden, die der Hersteller in den Handel bringen will.

Im Rahmen der Einführung des neuen Touch-BIOS auf EFI-Basis hat Gigabyte den Download der notwendigen Dateien für die elf Z68-Mainboards GA-Z68X-UD7-B3, GA-Z68X-UD5-B3, GA-Z68X-UD4-B3, GA-Z68X-UD3P-B3, GA-Z68X-UD3R-B3, GA-Z68X-UD3-B3, GA-Z68A-D3-B3, GA-Z68X-UD3H-B3, GA-Z68A-D3H-B3, GA-Z68MX-UD2H-B3, GA-Z68MA-D2H-B3 bereitgestellt. Eine separate Webseite bei Gigabyte informiert über den Stand und das notwendige BIOS-Update der besagten Platinen.

Gigabyte - elf Z68-Modelle
Gigabyte - elf Z68-Modelle

Die offiziell größte Neuerung des Z68-Chipsatzes ist die Vereinigung von H67 und P67 zu einem Chip. Damit sind die Z68-Platinen theoretisch in der Lage, die in die „Sandy Bridge“ integrierte Grafik auszugeben. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, da beispielsweise Gigabyte auch Z68-Mainboards in den Handel bringen wird, die keinerlei Grafikausgang besitzen – wie etwa das GA-Z68X-UD7-B3 oder auch das Z68X-UD3P-B3. Somit bleiben nur noch geringe Vorteile gegenüber einer P67-Platine übrig, unter anderem das SSD-Caching.

Gigabyte GA-Z68X-UD7-B3
Gigabyte GA-Z68X-UD7-B3
Gigabyte Z68X-UD3P-B3
Gigabyte Z68X-UD3P-B3
Gigabyte Z68X-UD3P-B3
Gigabyte Z68X-UD3P-B3