News : Google Music startet heute

, 34 Kommentare

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz „I/O“ soll heute der Startschuss für Googles Musikdienst „Google Music“ ertönen. Dies berichtet die New York Times. Allerdings befindet sich das Angebot noch im Beta-Stadium und richtet sich vorläufig nur an Einwohner der USA, die per Einladung teilnehmen können.

Mangels Lizenzen können Nutzer bislang aber keine Titel über den Dienst erwerben, sondern lediglich bereits vorhandene Stücke in der „Cloud“ ablegen. Abgespielt werden können diese dann per Streaming auf Geräten, die Flash unterstützen, was unter anderem Apples iPhone und iPad ausschließt. Lediglich auf Android basierende Smartphones und Tablets – Version 2.2 des Betriebssystems vorausgesetzt – können Titel auch direkt auf dem Gerät speichern.

Als Grund für die mangelnden Lizenzen nennt Google die schwierigen Verhandlungen mit der Musikindustrie. Diese hätte im Laufe der Gespräche Forderungen und Bedingungen aufgestellt, die nicht Googles Vorstellungen entsprachen. Wie auch schon Amazon beruft sich das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View darauf, dass man für das Speichern der eigenen Musik auf einem externen Laufwerk oder in der „Cloud“ keine zusätzliche Genehmigung der Rechteinhaber benötigt. Eine Einschätzung, die schon vor knapp zwei Wochen für viel Widerspruch seitens der Musiklabel gesorgt hat.

Konkrete Details zum Umfang werden voraussichtlich erst im Laufe des Tages bekanntgegeben. Lediglich die Größe des vom Nutzer verwendbaren Speichers scheint eine gesicherte Information zu sein. Diese soll bei bis zu 20.000 Titeln im MP3-Format liegen. Amazons „Cloud Player“ bietet seinen Kunden lediglich fünf Gigabyte Speicher, der für etwa 1.000 Lieder reichen soll.