News : Mainboards mit AMDs 900-Chipsätzen zur Computex

, 29 Kommentare

Es sind zwar schon einige Hauptplatinen mit dem neuen Sockel AM3+ für AMDs kommende „Bulldozer“-CPUs erhältlich, jedoch basieren sie noch auf den Chipsätzen der 800-Serie. Die neuen 900-Chipsätze sollen zusammen mit entsprechenden Boards erst zur Computex an den Start gehen, wie nun berichtet wird.

Aus Industriekreisen will swecklockers.com erfahren haben, dass die Mainboard-Hersteller direkt von AMD die Freigabe für die Veröffentlichung entsprechender Platinen auf der Computex erhalten haben.

There are no exact embargo dates at the moment but the latest information from AMD is that we are allowed to launch at Computex.

Bekanntlich findet die riesige IT-Messe vom 31. Mai bis zum 4. Juni in Taipeh statt. Diese Veranstaltung als Plattform für den Launch diverser AM3+-Mainboards mit den neuen Chipsätzen 990FX, 990X und 970 zu nutzen, wäre sicher kein schlechter Zeitpunkt. Zudem werden die ersten Vertreter der passenden „Bulldozer“-Prozessoren (FX-Serie) Gerüchten zufolge ebenfalls für die Computex oder wenig später für die E3-Messe erwartet. Offiziell wurden allerdings noch keine konkreten Termine genannt, weder für die Chipsätze noch für die CPUs.

Zu den ersten Modellen mit Sockel AM3+ und 900-Chipsatz (990FX?) wird augenscheinlich auch Asus' High-End-Platine Crosshair V Formula zählen. Als Nvidia kürzlich die Lizenzierung der SLI-Technologie für AMDs neue Chipsätze bestätigte, zeigte man im Nvidia-Blog ein erstes Bild der Verpackung des Asus-Mainboards.

Asus Crosshair V
Asus Crosshair V

Von der Rückkehr der SLI-Kompatibilität einmal abgesehen, wird die 900-Serie gegenüber den aktuellen 800er-Chipsätzen jedoch voraussichtlich nicht allzu viele Neuerungen mit sich bringen.