News : Offizielle Benchmarks von „Llano“ veröffentlicht

, 75 Kommentare

Nach diversen inoffiziellen und somit unbestätigten Informationen kann AMD selbst nun wieder mit etwas Offiziellem zur kommenden „Llano“-APU dienen: Auf einer eigens eingerichteten Internetseite, auf der man die Vorzüge der „Vision Technology“ darlegen will, veröffentlicht der Chipentwickler Benchmark-Werte der mobilen „Llano“.

Dabei handelt es sich um Resultate im bekannten 3DMark Vantage von Futuremark, die AMD für den Vergleich gegenüber hauseigenen Produkten nutzt, um die „größeren“ Modelle schmackhafter zu machen. So wird zunächst ein A4-3300M („Llano“) mit integrierter Radeon HD 6480G auf Basis der Referenzplattform „Torpedo“ einem E-350 („Zacate“) mit integrierter Radeon HD 6310 auf Basis des Referenzdesigns „Inagua“ gegenübergestellt. Im Performance-Setting des Benchmarks soll das „Llano“-System 1.625 Punkte erreicht haben, während das „Zacate“-System nur 670 Punkte erzielt habe. Gerundet entspricht dies einem Leistungsvorteil von 143 Prozent, worauf AMD bereits in der Überschrift hinweist. Allzu verwunderlich ist diese Differenz nicht, denn der „kleinere“ E-350 stellt ein Einstiegsmodell dar und seine integrierte GPU (iGPU) verfügt nur über 80 Shadereinheiten, während beim A4-3300M für den Mainstream-Bereich nach bisherigem Kenntnisstand gleich die dreifache Anzahl genutzt wird.

Der A6-3410MX (HD 6520G, 320 Shader) soll hingegen 1.882 Punkte im 3DMark Vantage erzielen womit der Vorsprung zum A4-3300M mit 16 Prozent weitaus geringer als im vorigen Beispiel ausfällt. Neben der stärkeren iGPU dürfte hier auch die doppelte Anzahl an CPU-Kernen eine gewisse Rolle spielen. Der höher getaktete A8-3510MX mit nochmals stärkerer Grafik (HD 6620G, 400 Shader) soll mit 2.842 Punkten den A6-3410MX gleich um 51 Prozent schlagen. Er verfügt laut unbestätigten Informationen auch über einen um 44 MHz höheren GPU-Takt von 444 MHz, was zusammen mit der höheren Shader-Anzahl und dem höheren CPU-Takt die Leistung entsprechend anhebt.

Die folgenden Punkte beschreiben hingegen die angeblichen Vorzüge des bereits seit Monaten verfügbaren E-350 und älterer Produkte aus dem Mobil-Segment. Wann genau der „Llano“-Launch stattfinden wird, will AMD aber offenbar noch immer nicht verraten. In einer heutigen Pressemeldung gab man aber einen Ausblick, dass man auf der Computex in Form eines Webcast „aufregende Neuigkeiten“ zu Zukunftsplänen für die Familie der „Fusion“-APUs mit der Öffentlichkeit teilen werde. Damit dürfte sicher auch „Llano“ gemeint sein. Gerüchten zufolge soll die neue APU nämlich auf der Computex vorgestellt werden.

AMD (NYSE: AMD) today announced it will hold a live webcast from COMPUTEX 2011 in Taipei, Taiwan on May 31 at 10:30 p.m. ET (10:30 a.m. UTC in Taiwan on June 1). During the 90-minute webcast, AMD executives and a number of partners will also share exciting news on future plans for the AMD Fusion Family of APUs.

AMD-Pressemitteilung

Vielen Dank an unser Forenmitglied Ralf555
für den Hinweis!