News : Philips stellt neuen 27"-TFT mit LED-Backlight vor

, 66 Kommentare

Philips hat einen neuen 27"-Monitor vorgestellt, der besonders umweltschonend sein soll und diesen Anspruch mit einem Näherungssensor sowie automatischen Bildprogrammen unterstreicht. Auch eine LED-Hintergrundbeleuchtung ist mit an Bord des für den Büroalltag konzipierten Gerätes.

Der Philips 273P3L setzt auf eine Bildschirmdiagonale von 27" bei einem Seitenverhältnis von 16:9. Die native Auflösung des Monitors beträgt 1.920 x 1.080 Bildpunkte. Für die Hintergrundbeleuchtung kommen weiße LEDs zum Einsatz, die vor allem den Stromverbrauch drücken sollen. Für die Darstellung selbst ist ein TN-Panel zuständig. Bei einer maximalen Helligkeit von 395 cd/m² soll der Philips 273P3L ein Kontrastverhältnis von 500.000:1 erreichen, was natürlich völlig unrealistisch ist. Erfahrungsgemäß sind reale, statische Kontrastwerte im weiten Bereich um 1.000:1 korrekt. Panelbedingt sollen maximale Blickwinkel von 170° (horizontal) beziehungsweise 160° (vertikal) ermöglicht werden. Die Reaktionszeit soll bei zwei Millisekunden liegen, ein Messverfahren wird allerdings nicht angegeben.

Philips 273P3L

Um zusätzlich Energie sparen zu können, verfügt der Philips-Monitor über eingebaute Bildprogramme, die den Bildinhalt erkennen und die Darstellung (vor allem die Helligkeit) daran anpassen können sollen. Zudem verfügt das Gerät über einen Infrarot-Näherungssensor. Dieser veranlasst den Monitor, in den Standby-Betrieb überzugehen, wenn sich kein Betrachter vor dem Bildschirm aufhält. Ein Sensor für die Umgebungsbeleuchtung ist allerdings nicht integriert.

Für den Büroalltag ist der Bildschirm vor allem durch seine ergonomischen Funktionen konzipiert. Das Display lässt sich seitwärts um bis zu 65° zu jeder Seite drehen, neigen und verfügt über eine Pivot-Funktion. Darüber hinaus erlaubt der Standfuß eine Höhenverstellung von 110 Millimetern. Als Anschlüsse stehen VGA, DVI und HDMI zur Verfügung. Auch ein USB-Hub mit drei Anschlüssen – Philips erwähnt leider nicht, ob dies bereits den USB-Upstream-Port mit einschließt – steht bereit.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Monitor liegt bei 390 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. In unserem Preisvergleich wird der Monitor bereits ab etwa 375 Euro gelistet. Philips verspricht zudem eine Verfügbarkeit ab sofort; im Preisvergleich kann aber keiner der gelisteten Shops den Monitor bisher ausliefern.