News : „Sandy Bridge“ mit höherem Takt in Sicht

, 54 Kommentare

Bereits vor einem Monat hatte ein Server-Hersteller einen „Sandy Bridge“ mit 3,6 GHz Basistakt angekündigt, der im Turbo bis zu 4,0 GHz schnell agieren kann. Ein neues Intel-Dokument (PDF) bestätigt diese Pläne jetzt und stellt das Modell noch für das zweite Quartal in Aussicht.

Der Xeon E3-1290 wird alle Features des bisher schnellsten Modells E3-1280 bieten, jedoch zusätzliche 100 Megahertz mehr Takt bereitstellen. Für die 3,6 GHz und dem zusätzlichen Turbo muss man die TDP-Grenze nicht weiter anheben, der Wert verharrt bei 95 Watt.

Intel Xeon E3-1290
Intel Xeon E3-1290

Im Desktop dürfte man diesen Ableger jedoch nicht zu Gesicht bekommen, verzichtet diese Modellreihe in den meisten Fällen doch auf die integrierte Grafikeinheit, die bei den Mainstream-Prozessoren aus der „Sandy Bridge“-Familie im Desktop immer aktiviert ist. Für den Desktop-Markt wird jedoch – wie bei jeder Generation zuvor – in quasi allen Bereichen aber in Kürze eine ähnliche Steigerung von 100 MHz mehr Takt zum gleichen Preis vorbereitet – darüber hatten wir in der Vergangenheit bereits berichtet.