5/10 Scythe Susanoo im Test : Kühlgigant mit 4 x 100-mm-Belüftung

, 107 Kommentare

Serienbelüftung

Vierfachbelüftung mit Tücken
Vierfachbelüftung mit Tücken

Scythe stattet den Kühlerriesen Susanoo mit vier zu einem Verbund zusammengefassten Slip-Stream-Lüftern im 100-mm-Format aus. Die Lüfter unseres Modells arbeiten in einem Drehzahlbereich zwischen 600 und 2.100 U/min und werden per 4-Pin-Netzteilanschluss mit Strom versorgt. Die Regulierung erfolgt simultan über das fest angeschlossene Slotblenden-Potentiometer.

Bereits bei Minimaldrehzahl von 600 U/min laufen alle Lüfter problemlos an. Dabei agiert das Ensemble zunächst ausgesprochen leise mit nur sehr leichten Klackergeräuschen der Rotoren im Hintergrund. Ab etwa 1.200 U/min gesellt sich zu zaghaften Antriebsgeräuschen vornehmlich Luftrauschen bedingt durch Verwirbelungen bei hohen Geschwindigkeiten. Wirklich störend wird das Lüfterquartett erst ab etwa 1.600 U/min, da dann auch die hellen Antriebsgeräusche verstärkt zunehmen und das Luftrauschen sehr dominant wird. Bis dahin arbeiten die vier Slip-Streams überraschend angenehm bei minimal schleifenden Rotor-Nebengeräuschen.

Lautstärke und Schalldruckvergleich

Unsere Schalldruckmessungen belegen den subjektiven Höreindruck. Trotz der Verwendung von vier Lüftern ist die Scythe-Combo bei vergleichbarer Drehzahl kaum lauter, als ein einzelner, herkömmlicher 120-mm-Lüfter. Im montierten Zustand werden die hohen, gemessenen Schalldrücke relativ intensiv von den starken Luftumschlägen, kombiniert mit leichten Vibrationsgeräuschen beeinflusst.

Insgesamt rechtfertigen die Schalldruckbetrachtungen die Verwendung von vier kleineren, dafür aber gut abgestimmten Lüftern im Vergleich zu einem einzelnen, großen Modell.

Nutzungshinweis: Durch Anklicken einzelner Charts oder Kühler in der Legende wird der jeweilige, funktionelle Verlauf in den Diagrammen hervorgehoben.

Ungenauigkeiten in den Diagrammen dieser Seite ergeben sich, neben den normalen Messtoleranzen, vorrangig aus nicht exakt einstellbaren Lüfterdrehzahlen (Toleranz +/- 30 U/min).

Auf der nächsten Seite: Geschwindigkeit und Durchsatz