News : Twitter arbeitet an Photosharing-Dienst

, 16 Kommentare

Der Microblogging-Dienst Twitter ist einem TechCrunch-Bericht zufolge weiter auf Expansionskurs. Demnach plant das Unternehmen, den Dienst um Photosharing zu erweitern und damit eine eigene Alternative zu Anbietern wie Twitpic oder Yfrog anbieten zu können.

Allerdings wolle Twitter keinen bereits bestehenden Anbieter übernehmen – erst vor wenigen Tagen hatte man den Client-Entwickler TweetDeck für kolportierte 40 Millionen US-Dollar gekauft, sondern eine Eigenentwicklung präsentieren. Diese soll wie die bereits vorhandenen Anbieter das Einbetten von Bildern via URL in Tweets ermöglichen. Präsentiert werden soll der Dienst vermutlich auf der heute startenden „D9“-Konferenz in Kalifornien. Als wichtigster Grund für das Interesse am Photosharing gelten die finanziellen Möglichkeiten. Die bisherigen Anbieter verzeichnen verschiedenen Quellen zufolge Einnahmen in Millionenhöhe.

Update 01.06.2011 21:01 Uhr  Forum »

Wie erwartet hat Twitter einen eigenen Fotodienst angekündigt. Wann genau Twitter-Nutzer darauf zugreifen können, ist noch nicht bekannt, das Unternehmen sprach von „in den nächsten Wochen“. Zuerst soll dies über das Web-Portal möglich sein, die offiziellen Twitter-Applikationen soll zu einem späteren Zeitpunkt um die neue Funktion erweitert werden.

Twitter-Fotodienst