News : Microsoft Office 365 – Cloud-basiertes Büropaket

, 40 Kommentare

Seit gestern ist Microsofts neues Büropaket Office 365 als Cloud-Angebot in insgesamt 40 Ländern, darunter Deutschland, erhältlich. Durch Cloud-basierte Dienste möchte Microsoft die Möglichkeiten von Office für alle Unternehmensformen und -größen öffnen.

Die Software gibt Zugriff auf die aktuellen Versionen der Programme Office, SharePoint Online, Exchange Online und Lync Online. Das neue Paket wird von unterschiedlichen Anbietern und Dienstleistern, darunter die auch in Deutschland sitzenden Netzbetreiber Telefonica („o2“) und Vodafone, in das bestehende Angebot einbezogen werden.

Durch die stetige Aktualität der „Wolke“ soll die Effizienz sowie die Kommunikation bei der Arbeit gesteigert werden. Neben oben erwähnter Software beinhaltet Office 365 auch die bekannten Office-Programme Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Acces und noch weitere, jedoch nicht genannte, Anwendungen. Weiterere Vorteile der Cloud-Dienste seien ein zügigerer Austausch von Daten und Dokumenten sowie die hohe Sicherheit.

Der Nutzer hat die Wahl zwischen verschiedenen Versionen von Office 365, die sich im Umfang und Preis unterscheiden. Die kleinste Variante „Office 365 für Kleinunternehmen und Selbständige“, umfasst die Office Web Apps, Microsoft Exchange Online, Microsoft SharePoint Online, Microsoft Lync Online und eine externe Internetseite. Letztere soll in 15 Minuten erstellt werden können. Preislich schlägt sich das Paket mit 6 US-Dollar respektive 5,25 Euro pro Monat und Benutzer nieder.

Die zweite Version trägt den Titel „Office 365 für Unternehmen“ und lässt mittelständischen und großen Unternehmen, aber auch Regierungsorganisationen unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten. Die einfache Mail-Funktion der Software kostet den Nutzer weniger als 2 US-Dollar beziehungsweise 1,79 Euro. Zusätzlich bietet die „große“ Variante aber auch die Desktop-Version von Office Professional Plus, welche auf dem „Pay-as-you-go“-System basiert. Die Software steht zum ersten Mal bereit und kostet den Anwender 24 US-Dollar oder 22,75 Euro pro Monat.

Nach einer Registrierung auf der Website Office365 oder bei einem Microsoft-Partner vor Ort kann der Interessent das Paket für 30 Tage ohne jegliche Kosten testen.