News : Neuer Mac Mini vermutlich noch im Sommer

, 46 Kommentare

Die übliche Aktualisierung der Apple-Produktpalette soll in diesem Sommer einem Crunchgear-Bericht zufolge auch vor dem Mac Mini nicht halt machen. Der erstmals 2005 gezeigt Rechner ist derzeit in der fünften Generation erhältlich und soll eine umfangreiche Überarbeitung erfahren.

Dazu soll neben der Sandy-Bridge-Plattform auch die Thunderbolt-Technik Einzug halten. Anders als beim iMac wird hier aber vermutlich nur ein solcher Anschluss verbaut werden, der sich zudem seine Funktion mit dem Displayport teilt – analog zum aktuellen MacBook Pro. Auch beim Speicher soll es Veränderungen geben, bislang verfügt das Basismodell lediglich über zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine 320 Gigabyte fassende Festplatte. Ob es zudem auch Änderungen beim Preis geben wird, ist noch unbekannt.

Sehr wahrscheinlich ist aber, dass auch der Mac Pro aufgefrischt wird. Auch hier soll Intels „Sandy Bridge“ Verwendung finden, vermutlich in Form von schnellen Core-i5- und Core-i7-CPUs. Durch den Wegfall der XServe-Reihe soll und wird der Mac Pro diese Lücke wohl schließen. Gerüchten zufolge kann das neue Gehäuse problemlos in Standard-Server-Racks verbaut werden.