News : Neuerliche Untersuchungen gegen Google

, 27 Kommentare

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf verschiedene Quellen berichtet, will die US-amerikanische Wettbewerbskommission FTC ihre im März vergangenen Jahres eingeleitete Untersuchung gegen Google ausweiten.

Ging es bislang lediglich um einige Übernahmen im Werbemarkt, soll nun in einem separaten Verfahren die Dominanz der Suchmaschine genauer untersucht werden. Die zuständigen Mitglieder der Kommission hätten den Verdacht, dass Google seine Marktposition zum Schaden anderer Wettbewerber ausnutzen würde. Dieser Vorgang habe das Potential, die folgenschwerste juristische Auseinandersetzung in der zwölfjährigen Unternehmensgeschichte zu werden, so die Zeitung.

Im Einzelnen geht es unter anderem um die Vorwürfe von Konkurrenten, dass Google seine eigenen Angebote besser platziere als es der für die Platzierung zuständige Algorithmus tun würde. Zudem wird angenommen, dass Wettbewerber überhöhte Preise für die Platzierung von Werbung innerhalb der Suchmaschine zahlen müssten. Eine Stellungnahme wollte Google bislang nicht veröffentlichen.

Update 18:59 Uhr  Forum »

Inzwischen hat das Unternehmen reagiert. Im eigenen Blog bestätigt man die Untersuchung der FTC und kündigt gleichzeitig an, die Behörde in allen Belangen zu unterstützen. Allerdings sei zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, um welche Aspekte es genau geht. Man beteuert zugleich, dass man stets im Interesse des Nutzers gehandelt habe und großen Wert auf Transparenz gelegt habe. So stelle man mehr Informationen bezüglich der Algorithmen zur Verfügung als die Mitbewerber es tun würden, auch würde man Werbekunden dahingehend beraten, wie Anzeigen prominentere Plätze einnehmen könnten.