News : Razer Mamba und Imperator mit zweitem Sensor

, 90 Kommentare

Auf der Suche nach immer neuen Innovationen für den Gamer-Markt hat Razer ein neues Sensorsystem für seine Mäuse vorgestellt. Das besondere am 4G Dual Sensor System ist, dass es einen normalen optischen mit einem Lasersensor kombiniert, wodurch eine höhere Präzision erzielt werden soll.

Das neue Sensorsystem mit 6.400 dpi soll sich automatisch auf die jeweilige Oberfläche einstellen und eine zehnmal schnellere Oberflächenerkennung bieten als Sensoren der letzten Generation. Fortgeschrittene Spieler können sich außerdem über die Möglichkeit freuen, selbst festlegen zu können, ab welcher Distanz zwischen Maus und Oberfläche das Tracking beendet wird.

Razer Mamba und Imperator mit 4G Dual Sensor System

Zu den ersten beiden Mäusen, die von dem neuen Sensorsystem profitieren, gehört auch Razers Flaggschiff Mamba. Diese kann weiterhin wahlweise kabellos oder mit Kabel benutzt werden, hält nun aber bis zu 16 Stunden durchgängiges Spielen durch bis der Akku wieder aufgeladen werden muss. Als zweite Maus wird die Razer Imperator das neue Sensorsystem erhalten. Sie wird zudem eine neue Gummierung an den Seiten erhalten, die die Griffigkeit verbessern soll.

Beide Modelle werden ab Juni über den Onlineshop von Razer und ab Juli im Handel erhältlich sein. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 129,99 Euro für die Mamba und 79,99 Euro für die Imperator.