News : Schwaches Wachstum bei Halbleitern erwartet

, 10 Kommentare

Nach dem starken Wachstum im vergangenen Jahr wird der weltweite Halbleitermarkt in diesem Jahr nur ein geringes Wachstum aufweisen. Konnten die Chiphersteller 2010 im Vergleich zum Vorjahr noch ein Plus von über 30 Prozent feiern, sollen es 2011 nur noch rund fünf Prozent sein.

Damit haben die Analysten des Marktforschungsunternehmens Gartner ihre eigene Prognose gesenkt, bislang rechnete man mit einem Zuwachs um 6,1 Prozent. Eine detaillierte Begründung dafür liefert man nicht, verweist aber auf das Erdbeben in Japan im vergangenen März. Dieses hätte mitsamt seinen Auswirkungen zwar spürbaren Einfluss auf die Branche gehabt, dieser sei letztendlich aber nicht so stark gewesen wie ursprünglich befürchtet.

Allerdings haben viele Unternehmen aus Angst vor Lieferengpässen ihren Bestand frühzeitig aufgestockt, was derzeit und auch in den kommenden Wochen einen deutlichen Einbruch bei der Nachfrage zur Folge hat. Erst 2012 soll hier wieder ein normales Niveau erreicht werden. Dass überhaupt noch mit einem Wachstum gerechnet wird, liegt laut Gartner am boomenden Smartphone- und Tablet-Markt. Der Einsatz von leistungsfähigen Prozessoren und großen Speichermengen in diesem Bereich sei eine treibende Kraft im Halbleitermarkt.