11/20 AMD Llano im Test : Der Prozessor im Detail

, 365 Kommentare

Spiele (hohe Auflösung)

Den herkömmlichen Käufer eines Prozessors interessiert in erster Linie, was genau dieses Modell in seinem aktuellen Umfeld leistet. Dort stehen neben den Anwendungen natürlich auch Spiele im Vordergrund, die er auf einem entsprechend großen Monitor angeht. Die aktuell noch meist genutzt Auflösung auf ComputerBase ist 1.680 × 1.050 Bildpunkte, was sich zur Mitte bzw. zum Ende des Jahres jedoch in Richtung Full HD (1.920 × 1.080) respektive 1.920 × 1.200 Pixel verschieben wird. Dementsprechend fallen unsere Spielebenchmarks eben auch in den Bereich der meistgenutzten Auflösung, zum nächsten Update des Testsystems werden wir entsprechend mit der Masse wandern.

Performancerating Spiele (1680x1050)
Angaben in Prozent
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      100,0%
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      98,1%
    • Intel Core i5-2400, 4C/4T, 3,10 GHz, 32 nm, Turbo
      96,5%
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      96,1%
    • Intel Core i7-960, 4C/8T, 3,20 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      91,3%
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      90,8%
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      87,0%
    • Intel Core i3-2120, 2C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, SMT
      84,7%
    • Intel Core i3-2100, 2C/4T, 3,10 GHz, 32 nm, SMT
      80,8%
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6 Kerne, 3,30 GHz, 45 nm, Turbo
      80,3%
    • AMD Phenom II X4 975, 4 Kerne, 3,60 GHz, 45 nm
      77,4%
    • Intel Core i3-2100T, 2C/4T, 2,50 GHz, 32 nm, SMT
      71,2%
    • AMD A8-3850, 4 Kerne, 2,90 GHz, 32 nm, DDR3-1866
      70,5%
    • Intel Core i3-540, 2C/4T, 3,06 GHz, 32 nm, SMT
      67,7%
    • AMD Phenom II X4 935, 4 Kerne, 2,90 GHz, 45 nm, DDR3-1333
      66,7%
    • Intel Core 2 Quad Q9550, 4C/4T, 2,83 GHz, 45 nm
      65,7%
    • AMD A8-3850, 4 Kerne, 2,90 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      65,7%
    • AMD Phenom II X4 840, 4 Kerne, 3,20 GHz, 45 nm
      65,0%
    • AMD Athlon II X4 645, 4 Kerne, 3,10 GHz, 45 nm
      64,0%
    • AMD Phenom II X3 740, 3 Kerne, 3,00 GHz, 45 nm
      62,4%
    • AMD Athlon II X4 635, 4 Kerne, 2,90 GHz, 45 nm, DDR3-1333
      61,2%
    • AMD Athlon II X3 450, 3 Kerne, 3,20 GHz, 45 nm
      61,1%
    • AMD Phenom II X2 565, 2 Kerne, 3,40 GHz, 45 nm
      54,1%
    • AMD Athlon II X2 265, 2 Kerne, 3,30 GHz, 45 nm
      48,5%

Gegen die „Sandy Bridge“ ist hier kein Kraut gewachsen, ist dies doch die Paradedisziplin der Intel-Prozessoren. Und so landet der Quad-Core-Prozessor A8-3850 mit 2,9 GHz selbst knapp hinter einem Core i3-2100T mit zwei Kernen und vier Threads, der lediglich mit 2,5 GHz arbeitet.

Wie sehr Spiele beim „Llano“ von der höheren Speicherbandbreite profitieren, zeigt sich deutlich. Mit DDR3-1866 kann man selbst einen Phenom II X4 mit gleichem Takt übertrumpfen, bei der Verwendung von identischem Speicher fällt man hingegen wieder hinter diesen zurück.

Auf der nächsten Seite: Spiele (geringe Auflösung)