2/2 Mach Xtreme MX-FX 128 GB im Test : Kleiner Riese mit Siebenmeilenstiefeln

, 39 Kommentare

Testsystem

Testsystem:

  • Prozessor
    • AMD Phenom II X2 550 Black Edition
  • Motherboard
    • Gigabyte GA-890GPA-UD3H, Sockel AM3, 890GX + SB850 (AHCI-Modus)
  • Arbeitsspeicher
    • 2x 1.024 MB G.Skill DDR3-1600 (7-7-7-18) @ 1.333 MHz
    • 2x 1.024 MB Patriot DDR3-1600 (7-7-7-18) @ 1.333 MHz
  • Grafikkarte
    • Radeon HD 4290, IGP, 128 MB Sideport + 512 MB Shared
  • Netzteil
    • Corsair HX620W
  • USB-Sticks (sofern nicht anders vermerkt alle FAT32 formatiert)
    • Mach Xtreme MX-FX, 128 GB
    • Mach Xtreme MX-GX, 16 GB
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo, 64 GB
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo USB 3.0, 16 GB
    • Super Talent Supercrypt, 32 GB
  • Systemplatte
    • Western Digital VelociRaptor, 300 GB
  • Laufwerke
    • Super Talent Ultradrive GX2 (Micron), 128 GB
  • Betriebssystem
    • Microsoft Windows 7 Home Premium (64-Bit)
    • AHCI-Treiber: 1.2.1.269 (AMD)
  • USB-3.0-Controller: NEC
    • Treiber: 2.0.32.0
    • Firmware: 3.0.2.7
  • USB-2.0-Controller: AMD SB850
  • Benchmarks
    • SiSoftware Sandra 2010.SP3 (16.67) Pro Business

Hinweis: Wir haben davon abgesehen den Supercrypt nochmals mit UAS-Treiber zu testen und verweisen bei Interesse auf den zurückliegenden Test des Sticks.

Benchmarks

Praxis

Um die Sticks im praktischen Einsatz zu testen, haben wir verschiedene Dateitypen und -größen auf den Stick übertragen, von ihm gelesen und die benötigte Zeit mit einer Stoppuhr festgehalten. Für den Test mit der 4,29 GB großen Linux-ISO wurden die Sticks NTFS-formatiert. Die Ergebnisse sind das Mittel aus drei Messungen.

Dateitransfer Lesen (MB/s)
  • Windows-7-ISO / 2,97 GB:
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      164,04
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      150,01
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      113,30
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      112,45
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      90,66
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      31,28
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      31,22
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      31,19
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      31,16
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      29,91
  • 195 AAC-Dateien / 1,43 GB:
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      124,76
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      107,51
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      95,31
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      89,93
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      74,09
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      29,54
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      29,13
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      29,04
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      28,95
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      28,00
  • Programmordner / 1,28 GB / 4.819 Dateien:
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      74,97
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      59,18
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      56,28
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      51,78
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      49,18
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      23,11
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      19,32
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      18,70
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      18,49
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      18,31
  • openSUSE-11.4-ISO / 4,29 GB (NTFS):
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      169,13
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      146,73
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      90,55
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      31,39
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      31,39
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      31,38
Ergebnisse in Sekunden

130 Megabyte pro Sekunde werden beim Lesen versprochen, bis zu 150 MB/s werden erreicht – das kann sich sehen lassen! Wie üblich gilt dies natürlich nur für den Idealfall, das heißt große Dateien. Doch auch bei Musikdateien erreicht der Stick noch immer deutlich über 100 MB/s und selbst bei kleinen Dateien sind es noch über 56 MB/s. Die Leistung bei der Übertragung einer über 4 Gigabyte großen Datei (NTFS-Formatierung!) liegt bei rund 146 MB/s.

Dateitransfer Schreiben (MB/s)
  • Windows-7-ISO / 2,97 GB:
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      104,37
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      101,97
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      71,02
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      66,54
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      26,62
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      26,32
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      25,86
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      25,55
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      19,64
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      15,83
  • 195 AAC-Dateien / 1,43 GB:
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      56,05
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      33,67
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      33,60
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      23,91
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      19,36
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      18,31
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      17,26
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      12,58
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      10,49
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      8,70
  • Programmordner / 1,28 GB / 4.819 Dateien:
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      32,97
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      14,05
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      8,22
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      6,91
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      6,09
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      6,03
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      5,15
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      4,79
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      2,49
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      2,32
  • openSUSE-11.4-ISO / 4,29 GB (NTFS):
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      113,55
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      86,88
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      30,31
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      29,82
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      18,05
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      13,98
Ergebnisse in Sekunden

Auch beim Schreiben werden die beworbenen 90 MB/s in der Spitze deutlich übertroffen. Mehr als 100 MB/s erreicht der MX-FX bei der Übertragung großer Dateien. Hier lassen sich durch das Formatieren des Sticks mit NTFS-Dateisystem sogar noch mehr als zehn Prozent Leistung raus holen, im Test erreichten wir über 113 MB/s.

Werden die Dateigrößen kleiner, sinkt die Leistung aber ebenso wie bei den meisten anderen Sticks doch recht deutlich. So konnten wir beim Schreiben von durchschnittlichen AAC-Dateien von ein paar Megabyte Größe noch rund 33,6 MB/s messen, beim Programmordner noch knapp 6 MB/s. An einem USB-2.0-Port sinkt die Schreibleistung auch dann, wenn sie schon unter USB 3.0 die Grenzen von USB 2.0 nicht erreicht. Dies gilt aber auch für alle anderen Speichersticks.

Synthetische

Sandra Wechseldatenträger

Der Wechseldatenträger-Test in Sandra 2010 misst den Datendurchsatz, den die Sticks beim Lesen und Schreiben verschiedener Dateigrößen erreichen. Dabei handelt es sich um einen gemittelten Wert, in den sowohl Leistungsspitzen als auch Einbrüche einfließen.

Der Lesetest spiegelt wie so meist die Leistung des Praxistests wider.

Im Schreibtest stößt der Stick hingegen schon bei gut 34 MB/s ans Maximum, obwohl der Praxistest deutlich bessere Werte zu Tage förderte. Ähnliches mussten wir bereits beim Test des Flexi-Drive Accelerate Duo feststellen. Daher dürfte es sich um ein Problem des Benchmarks handeln.

Windows ReadyBoost

Beim Test der Eignung für das ReadyBoost-Feature von Windows Vista und Windows 7 wird die Leistung bei zufälligen Schreib- (512-KB-Blöcke) und Lesezugriffen (4-KB-Blöcke) mit dem im Betriebssystem enthaltenen Programm WinSAT getestet. Unter Windows Vista ließen sich maximal 4 GB nutzen, unter Windows 7 wurde dieses Limit auf 256 GB, verteilt auf bis zu acht Geräte, erhöht. Verglichen mit den auf unserem alten Testsystem unter Vista erzielten Ergebnissen scheinen die Transferraten unter Windows 7 durchweg niedriger zu sein. Über die Gründe können wir derzeit nur spekulieren, zur Sicherheit haben wir die Ergebnisse jedoch stichprobenartig an den USB-Ports der SB850 des Testsystems und auf einem zweiten Rechner mit einer anderen Version von Windows 7 überprüft und kamen dabei zu ähnlichen Ergebnissen.

ReadyBoost-Eignung Lesen
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      18,85
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      11,84
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      7,84
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      6,62
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      5,66
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      4,51
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      4,49
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      3,91
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      3,06
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      3,04

Hier tritt die Schwäche bei sehr kleinen Dateien wieder in den Vordergrund, im Alltag ist das Ergebnis in der Regel aber nicht von Bedeutung.

ReadyBoost-Eignung Schreiben
    • Super Talent Supercrypt 32 GB
      79,01
    • Super Talent Supercrypt 32 GB (USB 2.0)
      31,37
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB
      26,25
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB
      21,52
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB
      17,42
    • Mach Xtreme MX-FX 128 GB (USB 2.0)
      16,52
    • Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB (USB 2.0)
      15,27
    • Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 16 GB (USB 2.0)
      13,11
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB
      1,88
    • Mach Xtreme MX-GX 16 GB (USB 2.0)
      1,76

Beim Schreibtest wird mit einer deutlich größeren Blockgröße von 512 KB getestet, daher steigt die Leistung deutlich an und ist auch im Vergleich zu den anderen Sticks deutlich besser.

Fazit

Die Leistung des MX-FX mit 128 GB Speicherplatz kann absolut überzeugen – solange keine großen Mengen kleiner Dateien übertragen werden. Diese waren und sind eine Schwäche der MX-FX-Familie. Viel besser machen es aber ohnehin nur Modelle mit einem SSD-Controller wie der Supercrypt. Ab der Größe gängiger Bild- oder Audio-Dateien dreht der Controller schließlich auf und gelangt bei sehr großen Dateien zu voller Blüte. Den meisten Spaß mit dem Stick hat daher auch, wer in erster Linie Videos, ISOs oder ähnlich große Dateien mit sich herum trägt. Diese werden mit Transferraten von über 100 Megabyte pro Sekunde geschrieben und mit bis zu 150 MB/s gelesen.

Mach Xtreme Technology MX-FX 128 GB
Mach Xtreme Technology MX-FX 128 GB

Dabei bietet der Stick bei relativ kompakten Maßen stattliche 128 Gigabyte Speicherplatz. Der Haken des Ganzen ist der Preis, der bei Flash auch weiterhin ein Vielfaches des Preises pro Gigabyte von Festplatten ist. Rund 245 Euro müssen für den MX-FX mit 128 GB auf den Tisch gelegt werden. Günstiger ist bei gleicher Kapazität derzeit lediglich das Flexi-Drive Ultimate von Sharkoon, das darüber hinaus, zumindest laut Hersteller, auch eine höhere Leistung bietet. Die Produkte aller anderen Hersteller mit 128 GB Kapazität sind hingegen teurer. Die günstigere Alternative – dafür aber auch nicht ganz so schnell, größer und empfindlicher – sind externe 2,5-Zoll-Festplatten mit USB-3.0-Interface. Als Mittelweg bleiben außerdem Solid State Drives in Kombination mit einem externen Gehäuse. Diese bieten für unter 200 Euro den gleichen Speicherplatz wie ein Stick und speziell auch bei kleineren Dateien eine höhere Leistung. Dafür sind sie allerdings nicht so kompakt. Welchem Faktor hier der Vorzug gegeben wird, muss jeder individuell entscheiden.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.