5/5 HD 6950 Vortex im Test : PowerColor-Grafikkarte mit ausfahrbaren Lüftern

, 60 Kommentare

Fazit

Was die Leistung anbelangt, reißt die PowerColor Radeon HD 6950 Vortex PCS+ wahrlich keine Bäume aus, dazu liegen die Frequenzen zu nahe an den Referenzvorgaben. Nicht weiter schlimm, denn die Karte soll in erster Linie über das Kühlsystem punkten.

Und in der Tat, das Kühlsystem ist PowerColor ohne Zweifel gelungen. Unter Windows lassen sich die beiden Axiallüfter nur bei genauem Hinhören ausmachen und unter Last fällt der Kühler selbst in ruhigen Spielszenen nicht unangenehm auf. Es gibt leisere Karten, für eine Radeon HD 6950 ist das Ergebnis aber „gut“. Der Kniff mit dem „Ausfahren“ der Lüfter ist zwar interessant, in der Praxis bewirkt er jedoch so gut wie nichts: Die Karte wird um ein Dezibel leiser.

PowerColor Radeon HD 6950 Vortex PCS+

Anders als viele andere Karten leidet die Radeon HD 6950 Vortex PCS+ nicht an hohen Temperaturen. PowerColor hätte die Lüftersteuerung aus unserer Sicht deshalb ohne Schwierigkeiten weiter einbremsen können, um den Lärmpegel zu reduzieren.

Die Leistungsaufnahme ist durchweg höher als beim Referenzdesign. Im 2D-Modus ist das absolut zu verschmerzen, unter Last sind es dann aber immerhin 23 Watt, was kein Beinbruch, in Relation zur Mehrleistung aber dennoch zu hinterfragen ist.

Ab 248 Euro ist die PowerColor Radeon HD 6950 Vortex PCS+ derzeit gelistet. Lieferbar ist die Karte noch nicht. Das wären knapp 50 Euro mehr als bei einem Referenzdesign, wobei die tatsächliche Differenz bei besserer Verfügbarkeit geringer ausfallen soll: Laut Hersteller wird diese bei 20 Euro liegen. Wenn dies eintrifft, ist die PowerColor-Entwicklung dem Referenzdesign ohne Überlegung vorzuziehen. Denn der Kühler ist deutlich besser und geht schlussendlich hörbar leiser zu Werke.

PowerColor Radeon HD 6950 Vortex PCS+
  • schnell genug für 1920x1200
  • fast durchgängig AA/AF möglich
  • leise unter Windows und unter Last
  • Eyefinity
  • mit 2.048 MB großer Speicher
  • recht hohe Leistungsaufnahme unter Last

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.