Scythe Mugen 3 im Test: Neue Runde für den 120-mm-Towerkühler

 7/10
Martin Eckardt
111 Kommentare

Kühlleistung

Vergleich mit Serienbelüftung

In Kombination mit seinem Slip-Stream-Serienlüfter kann der Scythe Mugen 3 ordentlich punkten und beweist damit eine sehr gute Abstimmung und Grundleistung. In unserer interaktiven, drehzahlabhängigen Temperaturübersicht gibt es nur wenige Serienkonfigurationen, die dem Mugen 3 das Wasser reichen können. Überdies verfügen die meisten besser platzierten Kühler-Combos (Noctua NH-D14, Be Quiet Dark Rock Pro, Prolimatech Genesis) über eine Doppelbelüftung und rangieren damit etwas außer Konkurrenz.

In der Single-Lüfter-Gegenüberstellung spielt der Mugen 3 bei der Bewertung der reinen Kühlleistung klar in einer Liga mit einem Prolimatech Megahalems oder einem Thermalright Venomous X. Im Vergleich zum Wegbereiter Mugen 2 ist die Leistung der Kühler-Lüfter-Kombination durchaus nennenswert angehoben, wenngleich die Unterschiede im Alltag kaum auffällig sein dürften.

Insgesamt arbeitet der Mugen 3 über den gesamten Drehzahlbereich stabil und ohne Schwächen. Bei niedrigen Drehzahlen ist kein überdurchschnittlicher Einbruch der Leistung zu beobachten, was eine gewisse Optimierung für den leisen Lüfterbetrieb andeutet. Dafür gibt es bei stark erhöhten Lüftergeschwindigkeiten Prozessorkühler, die in diesen Bereichen etwas besser abgestimmt sind.

Standardmodus mit Serienbelüftung / Drehzahl 48,059,571,082,594,0°C 300400500600700800900100011001200130014001500160017001800190020002100  Scythe Mugen 2  Noctua NH-U12P  Scythe Orochi  Zalman CNPS 10X Extreme  Zalman CNPS 10X Quiet  EKL Nordwand  Tuniq Tower 120 Extreme  Scythe Zipang 2  Noiseblocker Twintec  Prolimatech Megahalems (Scythe S-Flex „G“)  Noctua NH-D14 (Doppellüfter)  Noctua NH-D14 (nur NF-P14)  Thermalright IFX-14 (NF-P14)  Scythe Grand Kama Cross  Coolink Corator DS  Scythe Yasya (Slip-Stream)  Prolimatech Armageddon (1 x Scythe 140-mm)  Prolimatech Armageddon (2 x Scythe 140-mm)  Danamics LMX Superleggera SilenX  Akasa Nero-S  Alpenföhn Matterhorn (Wing-Boost)  Cogage Arrow (CGG-1212PSL)  TR Venomous X (TR-FDB-12-1600)  Scythe Ninja 3 (Slip-Stream)  Coolermaster V6 GT (2 x 120 mm)  Corsair H70 (2 x 120 mm)  Noctua NH-C14 (2 x NF-P14)  Prolimatech Genesis (2 x Vortex Blue)  Be Quiet Dark Rock Pro (2 x Silent-Wings 120 mm)  Zalman CNPS11X  Scythe Mugen 3 (1 x Slip-Stream 120 mm)
Performancemodus mit Serienbelüftung / Drehzahl 7278838994100°C 300400500600700800900100011001200130014001500160017001800190020002100  Scythe Mugen 2  Noctua NH-U12P  Zalman CNPS 10X Extreme  Zalman CNPS 10X Quiet  EKL Nordwand  Tuniq Tower 120 Extreme  Noiseblocker Twintec  Prolimatech Megahalems (Scythe S-Flex „G“)  Noctua NH-D14 (Doppellüfter)  Noctua NH-D14 (nur NF-P14)  Thermalright IFX-14 (NF-P14)  Scythe Grand Kama Cross  Coolink Corator DS  Scythe Yasya (Slip-Stream)  Prolimatech Armageddon (1 x Scythe 140-mm)  Prolimatech Armageddon (2 x Scythe 140-mm)  Danamics LMX Superleggera SilenX  Akasa Nero-S  Alpenföhn Matterhorn (Wing-Boost)  Cogage Arrow (CGG-1212PSL)  TR Venomous X (TR-FDB-12-1600)  Scythe Ninja 3 (Slip-Stream)  Coolermaster V6 GT (2 x 120 mm)  Corsair H70 (2 x 120 mm)  Noctua NH-C14 (2 x NF-P14)  Prolimatech Genesis (2 x Vortex Blue)  Prolimatech Genesis (2 x Scythe S-Flex 140 mm)  Be Quiet Dark Rock Pro (2 x Silent-Wings 120 mm)  Zalman CNPS11X  Scythe Mugen 3 (1 x Slip-Stream 120 mm)

Nutzungshinweis: Durch Anklicken einzelner Charts oder Kühler in der Legende wird der jeweilige Temperatur-Drehzahlverlauf in den Diagrammen hervorgehoben.

Die Temperaturwerte dieser Seite stellen das arithmetische Mittel der vier Prozessorkerntemperaturen unter Volllast dar.

Auf der nächsten Seite: Referenzbelüftung 120 mm