12/13 Drei GPU-Kühler im Vergleich : Thermalright, Scythe und Alpenföhn

, 166 Kommentare

Geforce GTX 470

Auf der Geforce GTX 470 wird eben dargestellte die Leistungsverteilung bestätigt. Shaman und Peter mit Doppelbelüftung sind über 1.000 U/min gleichauf, erst bei den getesteten 600 U/min verschiebt sich das Gleichgewicht leicht zu Gunsten des Alpenföhn-Riesen. Der Setsugen 2 hingegen ist deutlich schwächer als die beiden genannten Kühler und hat je nach Auslastung sichtlich Schwierigkeiten, den guten Twin-Frozr-II-Serienkühler der Grafikkarte im Zaum zu halten.

GPU-Last: 3DMark-Loop [GTX 470]
Angaben in °C
    • Alpenföhn Peter [2 × 1.500 rpm]
      43
    • Thermalright Shaman [1.200 rpm]
      47
    • Alpenföhn Peter [2 × 1.000 rpm]
      47
    • MSI Twin Frozr II [2 × 4.000 rpm]
      51
    • Thermalright Shaman [1.000 rpm]
      51
    • Alpenföhn Peter [2 × 600 rpm]
      53
    • Alpenföhn Peter [1 × 1.500 rpm]
      53
    • Scythe Setsugen 2 [1.800 rpm]
      57
    • Thermalright Shaman [600 rpm]
      60
    • MSI Twin Frozr II [2 × 2.000 rpm]
      61
    • Alpenföhn Peter [1 × 1.000 rpm]
      61
    • Scythe Setsugen 2 [1.000 rpm]
      73
    • Alpenföhn Peter [1 × 600 rpm]
      73
    • MSI Twin Frozr II [2 × 1.000 rpm]
      80
    • Scythe Setsugen 2 [600 rpm]
      91
GPU-Last: Furmark [GTX 470]
Angaben in °C
    • Alpenföhn Peter [2 × 1.500 rpm]
      57
    • Thermalright Shaman [1.200 rpm]
      64
    • Alpenföhn Peter [2 × 1.000 rpm]
      64
    • MSI Twin Frozr II [2 × 4.000 rpm]
      70
    • Thermalright Shaman [1.000 rpm]
      70
    • Alpenföhn Peter [1 × 1.500 rpm]
      78
    • Scythe Setsugen 2 [1.800 rpm]
      80
    • Alpenföhn Peter [2 × 600 rpm]
      80
    • Thermalright Shaman [600 rpm]
      83
    • Scythe Setsugen 2 [1.000 rpm]
      96
    • MSI Twin Frozr II [2 × 2.000 rpm]
      98

Bei den Peripherie-Temperaturen der Spannungswandler und Grafikspeicher gibt es keine nennenswerten Überraschungen. Da alle Kühler die Originalgrundplatte der Geforce GTX 470 verwenden, sind die Unterschiede relativ gering. Ausschläge zu hohen Temperaturen, vor allem bei den Grafikspeichern, sind bedingt durch die schwächere Ventilierung bei Drehzahldrosselung. Vor allem der Setsugen 2 hat hiermit zu kämpfen.

Peripherietemperaturen: Grafik-Spannungswandler und -Speicher

Auf der nächsten Seite: Fazit und Empfehlungen