News : Codec Pack macht Windows Explorer für RAW-Fotos fit

, 89 Kommentare

Microsoft hat das sogenannte „Camera Codec Pack“ vorgestellt, das es ermöglicht, RAW-Dateien ohne weitere Hilfsmittel im Windows Explorer zu betrachten. Bisher war spezielle Software dazu notwendig, sei es ein besseres Bildbearbeitungsprogramm oder eine Software-Dreingabe des jeweiligen Kameraherstellers.

Das Camera Codec Pack von Microsoft unterstützt zahlreiche RAW-Formate der Hersteller Canon, Nikon, Sony, Olympus, Pentax, Leica, Minolta, Epson und Panasonic. Eine genaue Auflistung der unterstützten Kameras findet sich in der Liste am Ende dieser News. Das kleine Paket soll dabei dafür sorgen, dass Bilder im RAW-Format bereits im Windows Explorer betrachtet und mit der Windows Live Foto Gallery 2011 bearbeitet werden können. Hierbei wird nicht die RAW-Datei selbst verändert, sondern ein digitales Abbild im JPEG-XR-Format, sodass von der wichtigen ursprünglichen Datei alles erhalten bleibt.

Microsoft hat gleichzeitig mit dem Camera Codec Pack, das bisher nur für Windows Vista und Windows 7 verfügbar ist, ein Erklärungsvideo veröffentlicht. Es werden sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen der beiden Microsoft-Betriebssysteme unterstützt.

Microsoft Camera Codec Pack
Durch das Camera Codec Pack unterstützte Kameras:

Downloads

  • Microsoft Camera Codec Pack

    4,8 Sterne

    Unterstützt die Formate von Handys, Kameras oder digitalen Spiegelreflexkameras.

    • Version 6.3.9721.0 Deutsch