News : Detaillierter Produktionsfahrplan für „Ivy Bridge“

, 25 Kommentare

Nachdem sich das Zeitfenster für den Start der „Ivy Bridge“ durch die letzten durchgesickerten Roadmaps von Intel bereits als in den Monaten März/April liegend manifestiert hat, gibt es jetzt einen detaillierten Zeitplan, der die Produktionsreihenfolge von den Samples ansich bis zur Serie offenbart.

Laut Plänen aus dem Frühjahr, die sweclockers.com vorliegen, will Intel den eigenen Aussagen entsprechend wirklich noch im Jahr 2011 mit der 22-nm-Produktion beginnen – wenn auch erst in der 52./53. und somit letzten Woche dieses Jahres. Zwei Monate hindurch soll die Massenproduktion dann mindestens laufen, eh sich Ende Februar/Anfang März das Launch-Fenster öffnet und die Quad-Core-Produkte (QC) „ready to ship“ (RTS) sind.

Produktionspläne für Intels „Ivy Bridge“
Produktionspläne für Intels „Ivy Bridge“

Von den ersten Engineering Samples (ES) der „Ivy Bridge“ gab es bereits Benchmarks, jetzt sollen die Samples in die zweite Runde gehen, ehe ab Oktober die Qualification Samples (QS) den Abschluss der Vorbereitungen für die Massenproduktion bilden.

Produktionspläne für Intels „Ivy Bridge“
Produktionspläne für Intels „Ivy Bridge“

Den Folien zufolge wird Intel mindestens wieder zwei Dies auflegen, einen 4+2 (Prozesskerne + Grafikeinheit) sowie einen Monat nach den Quad-Core-Modelle einen 2+2-Die für Dual-Core-Varianten. Die Grafikeinheit scheint nach momentanem Stand jeweils die gleiche zu sein.