News : HIS HD 6970 IceQ Mix erlaubt Multi-GPU mit AMD und Nvidia

, 63 Kommentare

HIS schickt mit der „Radeon HD 6970 IceQ Mix“ eine durchaus ungewöhnliche Grafikkarte in den Handel. Denn anders, als man erwarten könnte, handelt es sich nicht um eine normale Radeon HD 6970 mit einem IceQ-Kühler, HIS verbaut auf dieser zusätzlich noch einen Hydra-Chip von LucidLogix und ermöglicht ein besseres Eyefinity.

HIS belässt es bei dem Modell bei den Taktraten einer gewöhnlichen Radeon HD 6970, weshalb die „IceQ Mix“ die „Cayman“-GPU mit 880 MHz und den 2.048 MB großen GDDR5-Speicher mit 2.750 MHz anspricht. Der Dual-Slot-Kühler stammt aus der „IceQ“-Serie und kann auf vier Heatpipes zurückgreifen, um die Temperaturen niedrig zu halten. 23 Grad Celsius kühler als das Referenzdesign soll die HIS-Karte ihren Dienst verrichten und zudem etwas leiser agieren, einen genauen Wert gibt es diesbezüglich aber leider nicht.

HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix

Zwei weitere Features sind bei der Radeon HD 6970 IceQ Mix jedoch viel interessanter: Anders als eine normale Radeon HD 6970 kann die HIS-Karte nicht nur zwei Monitore gleichzeitig ansteuern ohne ein DisplayPort-Gerät beziehungsweise einen aktiven DisplayPort-Adapter für einen dritten Monitor nutzen zu müssen, sondern gleich drei. Denn sowohl die zwei DVI- (einmal Single- und einmal Dual-Link) als auch der HDMI-Anschluss können gleichzeitig arbeiten. Weiterhin gibt es zwei Mini-DisplayPort-Anschlüsse, womit die Karte maximal fünf Displays gleichzeitig unterstützt.

Als weitere Besonderheit hat die HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix den Hydra-Chip von LucidLogix verbaut. Dies hat zur Folge, dass der 3D-Beschleuniger mit jeder aktuellen Grafikkarte von AMD und (!) Nvidia zusammen im Multi-GPU-Modus rendern kann, ohne CrossFire oder SLI zu nutzen. Stattdessen kommt ein von LucidLogix selbst entwickeltes Verfahren zum Einsatz, das in den Grundzügen bereits von einigen wenigen Mainboards bekannt ist.

Als Ausstattungshighlight legt der Hersteller der Hardware einen Coupon zur Vollversion des Rennspiels Dirt 3 im Lieferumfang bei. „Demnächst“ soll die Grafikkarte im Handel erhältlich sein, eine Preisangabe gibt es noch nicht.