News : Spezifikationen für SATA 3.1 verabschiedet

, 25 Kommentare

Nachdem SATA 3.0 seit knapp drei Jahren offiziell ist, hat die Serial ATA International Organization (SATA-IO) die Spezifikationen der neuen Revision 3.1 veröffentlicht. Die Aktualisierung des verbreiteten Schnittstellenstandards umfasst dabei Erweiterungen, die besonders Consumer Electronics und (Energie-)Effizienz betreffen.

SATA 3.1 beinhaltet nun die vollständigen Design-Richtlinien für die bereits im Januar 2010 vorgestellte Spezifikation (PDF) der SATA Universal Storage Module (USM) im Bereich der sogenannten Consumer Electronics. Damit sind grundsätzlich auf SATA basierende portable Massenspeicher-Module gemeint, die im Zusammenspiel mit Geräten wie Fernsehern, Set-Top-Boxen, Spielekonsolen, Computern und ähnlichen eingesetzt werden und dabei direkt von der SATA-Schnittstelle mit Strom versorgt werden. Die USM-Spezifikation soll Herstellern die Implementierung entsprechender Steckplätze (Slots) in ihre Geräte ermöglichen. USM unterstützende Produkte sollen bereits unter anderem von Antec, Seagate und Thermaltake verfügbar sein.

Neben USM stehen vor allem die Themen Energie-Management und allgemeine Effizienz im Fokus der neuen Revision. So soll zum einen der Stromverbrauch von über SATA angeschlossenen optischen Laufwerken im Leerlauf (idle) auf Null gesenkt werden können. Weiterhin soll die Leistungsaufnahme kompletter Systeme durch ein effizienteres Power-Management für alle angeschlossenen SATA-Geräte reduziert werden. Außerdem soll die Leistung von Solid State Drives durch das Feature „Queued Trim Command“ verbessert werden. Dies soll SATA-SSDs das Ausführen des Trim-Befehls „ohne Beeinträchtigung des normalen Betriebs“ ermöglichen. Im Bereich der mobilen Computer soll es zudem eine verbesserte automatische Erkennung für mSATA-Geräte geben, welche einen dedizierten mSATA-Anschluss überflüssig machen soll.

Weitere Informationen sowie die offizielle Pressemitteilung sind auf sata-io.org zu finden.

Schlüsselfunktionen der SATA Revision 3.1 neben USM