News : Star Wars: The Old Republic soll Jahrzehnte überdauern

, 178 Kommentare

BioWare und EA haben nicht nur eine hohe Summe in die Entwicklung des MMORPGs Star Wars: The Old Republic investiert – vermutlich 200 bis 300 Millionen US-Dollar –, sondern haben auch große Pläne mit dem Spiel. Es soll sich über Jahrzehnte am Markt halten, so die Hoffnung von Senior Creative Director James Ohlen und der Firma.

Dies geht aus einem Transkript des Panels auf der diesjährigen Comic-Con in San Diego hervor, anlässlich derer es auch einen neuen Trailer gab. Während es Anfangs 19 Hauptwelten und eine noch nicht bekannte Zahl kleinerer Welten gibt, sollen mit der Zeit immer neue Welten zum Spiel hinzu kommen. 2025 werde man dann hoffentlich 500 verschiedene Welten im Spiel haben.

SWTOR: Return (Cinematic Intro)

Wie ernst man diese Aussagen nehmen kann, wird nicht zuletzt davon abhängen, wie erfolgreich das Spiel sein wird. Wann es los geht, ist nach wie vor unbekannt. Offiziell bestätigt wurde bisher lediglich, dass im September der Beta-Test beginnen soll, für den man sich auf der offiziellen Seite des Spiels bewerben kann. Gleichzeitig gab es auch Informationen zu den verschiedenen Versionen des MMORPGs. Pro Klasse soll das Spiel bereits ohne Berücksichtigung von Berufen und PvP-Elementen etwa 200 Stunden Spielzeit bieten. Zwischen den einzelnen Klassen dürften die Inhalte sich allerdings überschneiden.

Star Wars: The Old Republic