News : Super Talent schiebt günstigere SF-2200-SSD nach

, 38 Kommentare

Erst vor kurzem hat Super Talent das TeraDrive PT3 mit SF-2281-Controller vorgestellt. Nun legt das Unternehmen nach und stellt mit dem TeraDrive CT3 eine etwas günstigere Variante vor. Den Unterschied machen – wie auch bei der Konkurrenz – die verbauten MLC-Flash-Chips aus, der Controller ist der gleiche.

Während beim PT3 schnellere Chips mit synchronem ONFI-NAND-Interface verbaut werden, steckt im CT3 Flash mit asynchronem Interface, das eine geringere Leistung aufweist. Bei den SandForce-Controllern fällt dies bedingt durch die Architektur vor allem dann auf, wenn nicht oder kaum komprimierbare Daten geschrieben werden und das Flash-Interface zum Flaschenhals wird. Verschiedene Benchmarks der 120 und 240 Gigabyte großen Varianten gibt es im folgenden Video zu sehen:

YouTube-Video: TeraDrive CT3

Zusätzlich wird das TeraDrive CT3 aber auch mit 64 und 480 GB Speicherkapazität angeboten. Preise und Informationen zur Verfügbarkeit hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.