3/6 Xigmatek Elysium im Test : Nicht größer als groß sondern riesig

, 109 Kommentare

Erfahrungen

Der Einbau der Hardware hat uns wirklich Spaß gemacht. Die Passgenauigkeit ist dem Preis entsprechend gut ausgefallen, so muss das sein. Durch den wirklich riesigen Innenraum kann man ganz bequem und ohne Verrenkungen arbeiten, einen herausnehmbaren Mainboardträger vermisst hier mit Sicherheit niemand. Das Standard-ATX-Mainboard unseres Testsystems wirkt im Xigmatek Elysium fast schon ein wenig verloren. Der Raum für Erweiterungskarten ist mit über 45 Zentimetern wahrlich fürstlich ausgefallen, viel mehr bietet kein anderes Gehäuse. Die Grafikkarte, die hier nicht hinein passt, muss erst noch entwickelt werden. Die Möglichkeiten zum Kabelmanagement sind ebenfalls gut, wenn auch nicht perfekt ausgefallen. Hier hätten es gerne noch einige Ösen mehr auf der Rückseite des Mainboardträgers sein dürfen.

Bei einem großen Big-Tower wie dem Elysium sind Rollen keine Spielerei mehr, sondern ein echtes Plus an Komfort und Handlichkeit. Diese Vorzüge verspielt der Hersteller allerdings leichtfertig. Zwar ist ein Satz Rollen im Lieferumfang enthalten, allerdings können sich diese nicht um 360 Grad drehen. Hier liegen die Löcher, an denen die Rollen befestigt werden, zu dicht am Kunststoffpodest, auf dem das Gehäuse steht. Ebenfalls nicht gefallen hat uns die schwergängige rechte Seitenwand. Hier mussten wir mühsam zerren, bis wir sie überhaupt einmal vom Chassis lösen konnten, da hätten wir doch deutlich mehr erwartet.

Die Befestigungsmechanismen sind brauchbar ausgefallen. Zwar wackelt unser Testlaufwerk in seinem 5,25"-Schacht etwas hin und her, da die Klemmbefestigung allerdings von beiden Seiten angebracht wird, ist der gegebene Halt noch ausreichend. Die Erweiterungskarten werden dagegen von Rändelschrauben sicher an Ort und Stelle gehalten. Ungewöhnlich beim Elysium ist der Umstand, dass der Hersteller auf einen internen 2,5"-Einbauplatz verzichtet. Für unseren Test muss unsere SSD daher mit dem außen liegenden Festplatten-Dock vorlieb nehmen.

Länge aktueller Grafikkarten
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5450
      17,0
    • ATi Radeon 5570
      17,0
    • ATi Radeon 5670
      16,5
    • ATi Radeon 5750
      18,0
    • ATi Radeon 5770
      20,5
    • ATi Radeon 5850
      24,0
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • ATi Radeon 6850
      23,0
    • ATi Radeon 6870
      24,5
    • ATi Radeon 6950
      27,5
    • ATi Radeon 6970
      27,5
    • NVIDIA GT 220
      15,5
    • NVIDIA GT 240
      17,1
    • NVIDIA GT 430
      14,9
    • NVIDIA GTS 250
      23,0
    • NVIDIA GTS 450
      21,5
    • NVIDIA GTX 460
      21,5
    • NVIDIA GTX 470
      25,0
    • NVIDIA GTX 480
      27,0
    • NVIDIA GTX 570
      27,0
    • NVIDIA GTX 580
      27,0
  • Vorhandener Platz:
    • SilverStone TJ11
      31,5
    • NZXT H2
      28,5
    • LanCool PC-K63
      28,4
    • Thermaltake Level 10 GT
      37,0
    • SilverStone Raven 3
      34,0
    • BitFenix Shinobi
      32,0
    • Xigmatek Elysium
      45,4

Um einen Gesamtüberblick über alle bisher getesteten Gehäuse zu geben, befindet sich eine vollständige Liste im unten angefügten Klapptext.

Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen