News : Update auf iOS 4.3.5 soll weitere Lücke schließen

, 25 Kommentare

Rund eineinhalb Wochen nach dem Update auf iOS 4.3.4 hat Apple erneut eine Aktualisierung seines Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod Touch veröffentlicht. Erneut soll damit eine Sicherheitslücke geschlossen werden.

Apple spricht dabei von der Beseitigung eines Fehlers in der Überprüfung von X.509-Zertifikaten. Dabei soll es Angreifern trotz SSL/TLS-Schutzes möglich gewesen sein, Daten zu erlangen oder zu verändern. Ob auch weitere Lücken durch das Update geschlossen werden, ist nicht bekannt. Wie auch schon iOS 4.3.4 steht die jüngste Aktualisierung für das iPhone 3GS und 4, beide iPad-Auflagen sowie den iPod Touch der dritten und vierten Generation bereit. Heruntergeladen werden kann iOS 4.3.5 via iTunes oder direkt über den Browser. Für die Installation ist iTunes dennoch erforderlich.