News : Erste Preisvorstellungen für AMDs Dual-Core-„Llano“

, 60 Kommentare

In den kommenden Wochen sollen bekanntlich die „Llano“-APUs von AMD nicht nur mit vier oder drei Kernen verfügbar sein, sondern auch in Varianten mit zwei Kernen erscheinen. Wie vor dem Start der ersten Modelle gibt es jetzt vorab erste Informationen zur Preisgestaltung.

AMD selbst hatte die Modelle A4-3300 und A4-3400 bereits Ende Juni auf der eigenen Homepage präsentiert, diese damals aber noch nicht vorgestellt. Die Varianten arbeiten mit 2,5 respektive 2,7 GHz und vertrauen auf die Radeon HD 6410D, die über 160 Shader verfügt. Abspeckungen müssen die kleinen „Llano“ aber nicht nur in diesen Bereichen hinnehmen, auch der L2-Cache pro Kern wurde halbiert und liegt nun nur noch bei 512 KByte pro Kern.

Wird ordentlich bei der Technik abgespeckt, hat dies auch immer markante Auswirkungen auf den Preis. Der A4-3300 wird in einem US-Shop aktuell für 73,52 US-Dollar gelistet, der A4-3400 kostet 79,25 US-Dollar. In Anbetracht dessen, dass exakt dieser Shop vor dem Start des A8-3850 einen Preis von 143 US-Dollar genannt hatte und diese APU später von AMD mit 135 US-Dollar ausgepreist wurde, dürfte der offizielle Preis für die A4-Serie leicht unterhalb dieser Angabe liegen. Preise zwischen 65 und 75 US-Dollar für beide sind deshalb nicht unrealistisch, zumal das Modell A6-3500 mit mehr Kernen, mehr L2-Cache und deutlich potenterer Grafik gerade eine 89 US-Dollar Preisempfehlung bekam.

Hierzulande würde ein derart niedriger unverbindlicher Preis dank aktuell guten Euro-Kurs die kleinste Variante vermutlich direkt auf die beziehungsweise sehr nahe an die 50-Euro-Marke setzen, während das 200 MHz schnellere Modell wohl fünf Euro darüber rangiert. Gleiches Prozedere kennt man vom aktuellen Markt, in dem ein Athlon II X2 265 bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69 US-Dollar für 52 Euro gehandelt wird.