News : HTC verklagt Apple in Großbritannien

, 58 Kommentare

Der taiwanische Hersteller HTC hat, nachdem Apple einen Etappensieg vor der internationalen Handelskommission der USA erringen konnte, die Firma aus Cupertino nun in Großbritannien geklagt. Die Klage wurde am 29. Juli eingebracht, genaue Details zum Klagebegehren sind nicht bekannt.

Bereits vor weniger als zwei Wochen kündigte HTC an, bereit für einen „Patentkrieg“ gegen Apple zu sein. Möglicherweise bezieht sich die jetzige Klage auf Verletzung der Patente von S3 Graphics, jenem Unternehmen, das HTC vor kurzem von VIA aufgekauft hat. Der taiwanische Konzern sprach von einer besseren Position in der gerichtlichen Auseinandersetzung aufgrund der Menge an Patenten von S3 Graphics.

Zudem verlor Apple schon vor einigen Wochen bezüglich eines Prozessors gegen S3 vor der ITC. Die jetzige Klage ist nun am High Court of Justice, Chancery Divison in London, anhängig. Weder Apple noch HTC haben den Vorfall bisher kommentiert.