News : HTC veröffentlicht Desire-Update

, 105 Kommentare

HTC hat das im Februar angekündigte „Gingerbread“-Update für das Android-Smartphone Desire veröffentlicht. Anders als bislang kommuniziert wird die Aktualisierung auf Android 2.3.3 aber nicht „Over the Air“ verteilt, sondern lediglich über die Entwicklerseite des taiwanischen Herstellers bereitgestellt.

In der entsprechenden Mitteilung heißt es, dass das Update lediglich für Experten und nicht für den allgemeinen Gebrauch gedacht ist. Wie bereits Mitte Juni angekündigt, enthält das neue ROM einige Programme nicht mehr, da der begrenzte Speicher des Desire dies erforderlich gemacht hat. Dabei handelt es sich unter anderem über die Facebook-App sowie einige Programme HTCs, die allerdings über die HC-Homepage und den Android Marketplace nachträglich installiert werden können.

Vor der Installation des Updates sollten Nutzer laut HTC alle wichtigen Daten auf dem Gerät sichern, da vorhandene Inhalte gelöscht werden, ausgenommen davon ist lediglich die Speicherkarte. Zusätzlich weist man darauf hin, dass es durch das Aufspielen der Aktualisierung zu Problemen kommen kann, für die man keine Haftung übernimmt.

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt noch, warum HTC nicht wie in der Vergangenheit ein „normales“ Update bereitstellt. Auf Nachfrage bestätigte die deutsche Pressevertretung, dass es kein für den normalen Gebrauch bestimmtes Update mehr geben wird. Weitere Informationen dazu werden vermutlich in den kommenden Tagen folgen.