News : MSI stellt ebenfalls erstes AMD-A55-Mainboard vor

, 18 Kommentare

Mit dem A55M-P35 springt MSI jetzt ebenfalls auf den Zug der A55-Mainboards für AMDs „Llano“-APU auf. Die Micro-ATX-Platine wird MSIs Portfolio an Sockel-FM1-Boards ergänzen, das bisher aus vier A75-Mainboards besteht.

Bei der Ausstattung muss man erwartungsgemäß jedoch einige Abstriche in Kauf nehmen. So gibt es lediglich nur noch zwei Speicherbänke, die maximal mit DDR3-1600 umgehen können. Ein vollwertiger Erweiterungsslot für Grafikkarten sowie zwei PCIe-x1- und ein herkömmlicher PCI-Steckplatz stehen für Aufrüstungen zur Verfügung.

MSI A55M-P35

Sechs SATA-Ports werden vom A55-Chipsatz mit maximal 3 GBit/s gespeist, LAN und Sound wird von Realtek-Zusatzchips beigesteuert. Am I/O-Panel stehen neben sechs USB-2.0-Ports auch noch DVI und D-Sub für die Ausgabe der in die „Llano“ integrierten Grafikeinheit bereit.

Aktuell wird das MSI A55M-P35 noch nicht im Preisvergleich geführt. Da die Ausstattung am ehesten dem Gigabyte GA-A55M-S2V für aktuell 48 Euro entspricht, dürfte auch ein Preis in dieser Region wahrscheinlich sein.