News : Nexus Prime soll im Oktober erscheinen

, 72 Kommentare

Mit dem Nexus One (HTC, Android 2.1) und dem Nexus S (Samsung, Android 2.3) hat Google bereits zwei sogenannte Experience Phones auf den Markt gebracht. Beide Modelle kamen ohne Aufsätze wie TouchWiz oder Sense aus und erhalten die jeweiligen Updates ohne größere Verzögerungen von Google.

Nun soll bereits im kommenden Oktober das dritte Nexus-Smartphone veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich laut der südkoreanischen Technikseite Etnews um das Nexus Prime, welches wie bereits das Nexus S von Samsung gefertigt werden soll. Neben dem Betriebssystem – Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ – sollen auch das Display und der verwendete SoC für Aufsehen sorgen.

Bei ersterem handelt es sich nach Informationen aus Zuliefererkreisen um ein 4,5 Zoll großes Display auf Basis der AMOLED-Technik mit einer Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln. Damit würde das Nexus Prime das derzeitige Samsung-Flaggschiff Galaxy S II sowohl in der Bildschirmgröße (4,3 Zoll) als auch der Auflösung (800 × 480 Pixel) übertreffen.

Gleiches soll auch für die verbaute Rechenleistung gelten. Während das Nexus S noch mit einer Einkernlösung vom Typ Hummingbird mit einem Gigahertz und das Galaxy S II mit einem Dual-Core-SoC vom Typ Exynos 4210 mit 1,2 Gigahertz auskommen musste, setzt man beim Nexus Prime auf einen 1,5 Gigahertz schnellen Dual-Core-SoC. Welches Modell dabei genau zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht bekannt. Als wahrscheinlich gilt jedoch, dass es sich dabei um eine Weiterentwicklung des Exynos handeln wird.

Sollte die Übernahme von Motorola Mobility durch Google wie geplant bis Ende des Jahres von den zuständigen Wettbewerbshütern – beispielsweise der EU-Kommission – abgesegnet werden, dürften zukünftige Android-Experience-Phones aus dem Hause Motorola stammen.