News : Samsung führt neue Smartphone-Namensgebung ein

, 29 Kommentare

Wie die litauische Technikseite Mobili Linija berichtet, will Samsung in Kürze ein neues Namensschema für seine Smartphones einführen. Mit diesem Schritt sollen Interessenten die Geräte schneller den einzelnen Plattformen und Leistungssegmenten zuordnen können.

Bei der Oberbezeichnung belassen es die Südkoreaner bei den bisherigen Namen, Android-Smartphones heißen demnach Galaxy, Geräte auf Basis von Windows Phone 7 Omnia und Handys mit der Eigenentwicklung Bada weiterhin Wave. Ab hier soll dann das neue Schema greifen.

Flaggschiff Oberklasse Obere Mittelklasse Untere Mittelklasse Einsteigerklasse
Android Galaxy S Galaxy R Galaxy W Galaxy M Galaxy Y
Bada Wave Wave M Wave Y
Windows Phone 7 Omnia Omnia W Omnia M Omnia Y
Preisbereich >400 Euro 300 – 400 Euro 200 – 300 Euro 130 – 200 Euro <130 Euro

Android- und Bada-Flaggschiffe werden zukünftig als Samsung Galaxy S respektive Samsung Wave geführt, je nach Generation wird eine Ziffer an den Namen angehängt. Modelle in Segmenten darunter werden dann mit einem R (Premium, 300 bis 400 Euro)), W (High-Tier, 200 bis 300 Euro), M (Mid-Tier, 130 bis 200 Euro) oder Y (Entry, weniger als 130 Euro) gekennzeichnet. Ein Android-Smartphone mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 250 Euro würde dem Schema folgend dann Samsung Galaxy W heißen, dessen Nachfolger dann Galaxy W2.

Etwas anders soll es bei künftigen Geräten mit Windows Phone 7 aussehen. Hier werden die Flaggschiffe weiterhin als Omnia plus Ziffer bezeichnet. Weitere Buchstaben zur Abstufung werden erst darunter genutzt. Zusätzlich erhalten Geräte jeglicher Plattform einen Zusatz, falls bestimmte Funktionen oder Eigenschaften vorhanden sind. Dazu zählen Pro (Hardware-Tastatur), Plus (überarbeitetes Modell) und LTE (Geräte mit LTE-Unterstützung).

Ob diese neue Kennzeichnungspolitik dem unbedarften Kunden wirklich mehr Übersicht bietet, darf aufgrund von möglichen Konstellationen wie Samsung Galaxy W3 Plus oder Samsung Wave Y2 Pro wohl bezweifelt werden. Das erste Modell, welches der neuen Strategie entsprechend betitelt wird, dürfte das Samsung Galaxy R sein.