News : Silverstones stärkstes lüfterloses Netzteil bald verfügbar

, 51 Kommentare

Die Nightjar-Serie steht bei Silverstone für passiv gekühlte Netzteile, die somit ohne einen Lüfter auskommen. Während bislang das leistungsstärkste Modell eine Nennleistung von 450-Watt (ST45NF) besaß, schickt der Hersteller nun das ST50NF mit 500-Watt und 80-Plus-Bronze-Zertifizierung offiziell ins Rennen.

Laut Silverstone soll das ST50NF sogar fast die benötigten Werte für 80 Plus Silver erfüllen, aber offenbar reichte es doch „nur“ für die kleinere Kategorie, wofür eine Effizienz von mindestens 85 Prozent bei halber Auslastung nötig ist. Dabei kommt eine einzelne 12-Volt-Schiene zum Einsatz, die mit maximal 38-Ampere (456-Watt) laut Datenblatt vergleichsweise stark belastbar ist. Die Spannungsregelung soll Abweichungen der Sollwerte von maximal drei Prozent nach oben oder unten zulassen. Weiterhin bietet es zwei PCIe-Stecker für Grafikkarten und die wichtigsten Schutzvorrichtungen.

Silverstone Nightjar ST50NF

Das Hauptmerkmal des neuen Nightjar-Vertreters bleibt aber natürlich das lüfterlose Design, welches einen geräuschlosen Betrieb ermöglichen soll. Dabei setzt man auf eine Aluminiumkonstruktion bei der die Abwärme der Komponenten an die mit Kühlrippen bestückte Oberseite des Gehäuses abgeleitet wird. Dies soll genügen, um das ST50NF im Betrieb ausreichend zu kühlen. Dabei gibt man die MTBF mit 50.000 Stunden unter Volllast, jedoch bei einer wenig praxisnahen Temperatur von 25 Grad Celsius an. Die Arbeitstemperatur wird bei den Spezifikationen mit bis zu 45 Grad Celsius aufgeführt.

Das Silverstone Nightjar ST50NF soll laut Hersteller ab dem 4. August 2011 zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 129-Euro verfügbar sein. Die für viele Systeme ausreichend dimensionierte 400-W-Variante ST40NF wird derzeit für gut 100-Euro angepriesen, während das ST45NF mit 450-Watt nicht mehr verfügbar ist und somit offenbar vom ST50NF komplett abgelöst wird.