A17/20 AMD A6-3650 vs. Intel Core i3-2100 im Test : CPU + GPU für unter 90 Euro

, 146 Kommentare

GPU-Testsytem

  • Prozessoren
    • AMD A8-3850 (Quad-Core, 2,9 GHz, Radeon HD 6550D, erhält 1.024 MB vom Arbeitsspeicher)
    • AMD A6-3650 (Quad-Core, 2,6 GHz, Radeon HD 6530D, erhält 1.024 MB vom Arbeitsspeicher)
    • Intel Core i7-2600K (Quad-Core, 3,4 GHz, Graphics HD 3000 mit hohem Turbo-GPU-Takt, erhält 512 MB vom Arbeitsspeicher)
    • Intel Core i5-2500K (Quad-Core, 3,3 GHz, Graphics HD 3000, erhält 512 MB vom Arbeitsspeicher)
    • Intel Core i3-2100 (Dual-Core, 3,1 GHz, Graphics HD 2000, erhält 512 MB vom Arbeitsspeicher)
    • Intel Pentium G840 (Dual-Core, 2,8 GHz, Graphics HD, erhält 512 MB vom Arbeitsspeicher)
  • Mainboards
    • MSI A75MA-G55 (AMD A75-Chipsatz)
    • MSI Z68A-GD80 (Intel Z68-Chipsatz)
  • Arbeitsspeicher
    • 2 x 2.048 MB Patriot SO-DIMM DDR3-1.866 (9-9-9-32)
  • Grafikkarten
    • AMD Radeon HD 6670 (800/2.000), 1.024 MB
    • AMD Radeon HD 6570 (650/2.000), 1.024 MB (simuliert durch Heruntertakten der HD 6670)
    • AMD Radeon HD 6450 (750/1.800), 512 MB
    • Nvidia GeForce GT 430 (700/1.400/900), 1.024 MB
  • Netzteil
    • HEC P3D300 (300 Watt)
  • Peripherie
    • Pioneer BDC-202BK SATA Blu-ray-Laufwerk
    • Western Digital Caviar Green mit 500 GB und 16 MB Cache
  • Gehäuse
    • Midi-ATX-Gehäuse
  • Treiberversionen
    • AMD Catalyst 8.862_RC1
    • Nvidia GeForce 275.33
    • Intel 15.22.3
  • Software
    • Microsoft Windows 7 x64 SP1

Auf der nächsten Seite: Battlefield: Bad Company 2