News : Google veröffentlicht Chrome 14

, 67 Kommentare

Am gestrigen Tag hat das Unternehmen Google die finale Variante der mittlerweile 14. Version des Browsers Chrome veröffentlicht. Zu den interessantesten Neuerungen zählt die Möglichkeit, nativen Code im Browser auszuführen.

Der Native Client (NaCl) zur Ausführung von Code direkt im Browser wurde bereits 2008 in einer Vorabversion veröffentlicht, die Version 0.5 des Client wurde nun direkt in Chrome integriert. Somit besteht die Möglichkeit in C und C++ ähnlich wie JavaScript im Browser auszuführen. Somit können leistungsfähige Anwendungen oder Spiele direkt im Browser gestartet werden, wodurch die von Google angestrebte Verschmelzung von nativen Anwendungen und Web-Anwendungen weiter voran getrieben wird. Die Ausführbarkeit wird durch eine Schnittstelle mit HTML5-Anbindung namens Pepper realisiert, somit agieren NaCl (chemische Formel für Kochsalz) und „Pfeffer“ zusammen. Eine entsprechende Binärschnittstelle (Application Binary Interface, kurz ABI) des Native Client 0.5 steht zur Anwendungsentwicklung bereit und wird auch von künftigen Chrome-Versionen unterstützt.

Des Weiteren bietet Chrome 14 eine neue JavaScript-API namens Web Audio, die es ermöglicht, Audioeffekte anzuwenden – auch diese Neuerung zielt klar in Richtung von multimediellen Anwendungen, wie Spiele.

Die Unterstützung von Mac OS X Lion hat Google mit Chrome 14 verbessert, der Vollbild-Modus und die neuen Scrollleisten des Betriebssystems werden unterstützt, überdies gibt es wie unter Windows und Linux nun eine Druckvorschau für Mac-Nutzer.

Wie üblich schließt die aktualisierte Browserversion auch einige Sicherheitslücken. Mit der Veröffentlichung von Chrome 14 wurde gestern auch die Entwicklerversion von Chrome 15 aktualisiert, diese enthält unter anderem eine JavaScript-API für Vollbild.

Downloads

  • Google Chrome

    3,6 Sterne

    Schneller Browser mit starker Integration des Google-Accounts und ausgereiften Entwickler-Tools.

    • Version 55.0.2883 Deutsch