News : HTC stellt neues Einsteiger-Smartphone vor

, 56 Kommentare

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erweitert HTC sein Smartphone-Portfolio. Nachdem man in den vergangenen Wochen mit dem Sensation XE und Sensation XL in der Oberklasse aktiv war, hat man nun ein neues Einsteigergerät präsentiert.

Das „Explorer“ getaufte Modell soll preislich unterhalb des Wildfire S platziert werden, was sich direkt bei der Ausstattung bemerkbar macht. Das 3,2 Zoll große Display löst mit 480 × 320 Pixeln auf, der Single-Core-SoC verfügt über eine Taktrate von 600 Megahertz. Die rückwärtig verbaute Kamera löst mit drei Megapixeln auf und verfügt über keinen Blitz. Der interne Speicher fällt mit 512 Megabyte recht klein aus, kann aber mittels microSD-Karte erweitert werden. Unklar ist, wie groß Arbeitsspeicher und ROM ausfallen.

HTC Explorer

Angaben zum Akku, der Größe und dem Gewicht gibt es derzeit noch nicht. Als Betriebssystem dient Android in Version 2.3.5, welches größtenteils unter der hauseigenen Oberfläche Sense 3.5 versteckt wird. Der Verkauf des Explorer soll im vierten Quartal in Europa starten, zum Preis hat HTC noch keine Angaben gemacht. Dieser dürfte jedoch zwischen 150 und 200 Euro liegen. Zur Wahl stehen dann die Farben Metallic Black, Active Black und Metallic Navy, zusätzlich soll es Gehäuse-Cover in weiteren Farben geben.

Update 12:03 Uhr  Forum »

Zwischenzeitlich sind weitere technische Details bekannt geworden. So ist der Arbeitsspeicher lediglich 384 Megabyte groß, der ROM 512 Megabyte, der mitgelieferte Akku weist eine Kapazität von 1.230 mAh auf. Somit entspricht das Explorer in weiten Teilen dem Wildfire S, welches sich im Wesentlichen nur durch einen höher auflösenden Kamerasensor (fünf Megapixel) sowie mehr Arbeitsspeicher (512 Megabyte) abhebt.