News : Intel enthüllt LGA-1155-Flaggschiff Core i7-2700K

, 70 Kommentare

Früher oder später war zu erwarten, dass Intel die CPU-Familie der Core i7-2xxx um ein schnelleres Modell mit höherer Produktnummer erweitern wird. Der Chipgigant selbst enthüllt nun den kommenden Core i7-2700K, der den Core i7-2600K an der Spitze der LGA-1155-Prozessoren ablösen soll.

In den jüngst aktualisierten Material Declaration Data Sheets (MDDS) taucht ein Produkt mit dem Code BX80623I72700K S R0DG auf. Entschlüsselt nach altbekanntem Muster steht das BX bei Intel stets für eine Boxed-CPU (mit Kühler ausgeliefert), während die Ziffernfolge 80623 einen Intel „Sandy Bridge“-Prozessor für den Desktopbereich markiert, worauf zudem der Die-Codename „SANDY BRIDGE-HE-4“ verweist. Die darauf folgenden Ziffern geben schließlich die noch nicht veröffentlichte CPU preis: I72700K steht nach bisherigem Muster für einen Core i7-2700K.

Intels MDDS enthüllt Core i7-2700K
Intels MDDS enthüllt Core i7-2700K

Somit sind der Produktname, die zugrunde liegende „Sandy-Bridge“-Architektur, das Einsatzgebiet Desktop sowie folglich der Sockel LGA 1155 praktisch bestätigt. Aufgrund der höheren Nummer wird die CPU voraussichtlich einen etwas höheren Takt als der Core i7-2600K, der mit 3,4 GHz Standardtakt arbeitet, besitzen. Eine Steigerung um 100 MHz gilt als wahrscheinlich. Die Anzahl der Kerne (4), Threads (8) sowie Cache-Ausbau (8 MB L3) und TDP (95 W) dürften mit dem Vorgänger identisch sein.

Wann der Core i7-2700K auf den Markt kommt, ist jedoch noch ungewiss. Letzte Roadmaps gaben Hinweise auf einen schnelleren Core i7 im dritten oder vierten Quartal 2011.

Wir danken unserem Leser Black Widowmaker
für den Hinweis zu dieser News!