News : Preise für Samsungs Galaxy Tab 7.7 and Galaxy Note

, 33 Kommentare

Samsung Neuheiten zur IFA 2011 kommen auch am vorletzten Tag der Messe nicht aus der Berichterstellung. Fiel diese für Samsung dank der erneuten Verfügung von Apple gegen ein Samsung-Tablet zuletzt nicht rosig aus, sind die Informationen heute dank durchgesickerter Preise anderer Natur.

Mit dem Galaxy Note stellt Samsung auf der IFA 2011 ein Smartphone vor, dass sich vom Formfaktor her fast schon in Tablet-Dimensionen bewegt. Das Galaxy Note gehört auf Basis einer Display-Größe von 5,3 Zoll ohne Zweifel zu den Exoten unter den Smartphones. Die Auflösung des Super-AMOLED-Displays des Galaxy Note beträgt satte 1.280 × 800 Pixel (285 ppi). Zur weiteren Ausstattung gehört eine Dual-Core-CPU mit 1,4 GHz, eine 8-Megapixel-Kamera sowie eine 2-Megapixel-Frontkamera. In puncto Kommunikation verfügt das Note über WLAN-n, Bluetooth 3.0 und optional (je nach Provider) über NFC-Unterstützung. Dank HSPA+ kann mobil theoretisch auf bis zu 21 Mbit/s im Downstream zurückgegriffen werden.

Ausprobiert: Samsung Galaxy Note

Die Performance konnte sich im ersten Test bereits sehen lassen, jedoch wird der Preis auch dementsprechend hoch ausfallen. In den vier nordischen Staaten Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark sind Preise von 700 bis 799 Euro für das Galaxy Note angedacht, mit einer Verfügbarkeit, die im Oktober respektive November gewährleistet sein soll.

Das Samsung Galaxy Tab 7.7 soll nach bisherigen Kenntnisstand nicht auf den deutschen Markt kommen – daran dürfte Apples Vorgehen einen großen Anteil haben. Die Preise für das 7,7 Zoll große Gerät und 335 Gramm leichte Gerät mit einer Auflösung 1.280 × 800 Pixeln sollen in den bereits erwähnten nordischen Ländern zwischen 650 und 699 Euro liegen.

Ausprobiert: Samsung Galaxy Tab 7.7