News : Qualcomm liefert Quad-Core-SoCs ab Dezember aus

, 31 Kommentare

Als vor etwa sieben Monaten auf dem Mobile World Congress in Barcelona die ersten Smartphones und Tablets mit Dual-Core-SoCs gezeigt wurden, kam die Fragen nach dem Warum auf. Auch heute noch wird über die Notwendigkeit diskutiert, die Industrie will aber noch in diesem Jahr den nächsten Schritt gehen.

Denn neben Nvidia – der Tegra 3 soll ab Oktober an die Gerätehersteller ausgeliefert werden – plant auch Qualcomm den Vertriebsstart der Vier-Kern-Systeme für 2011. Auf einer Veranstaltung im türkischen Istanbul kündigte der Halbleiterhersteller an, dass die Massenproduktion der ersten Quad-Core-SoCs im vierten Quartal starten soll. Ab Dezember sollen dann die ersten Kunden beliefert werden. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2012 die ersten Smartphone und Tablets mit vier CPU- und mehreren GPU-Kernen der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Details zu den zu erwartenden SoCs gab Qualcomm noch nicht bekannt, aufgrund früherer Äußerungen kann man aber davon ausgehen, dass der neue Krait-Kern zum Einsatz kommen wird. Dieser kann mit bis zu 2,5 Gigahertz getaktet werden, zusammen mit Adreno-GPUs der 300er-Reihe dürfte die Leistung gegenüber heutigen Lösungen um ein vielfaches höher liegen. Zugeordnet werden die Quad-Core-SoCs vorläufig der Produktgruppe S4 – Qualcomm hatte Anfang August sein Namensschema geändert, womit die entsprechenden Endgeräte neben HSPA+ auch LTE unterstützen dürften.

Völlig unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, welche Geräte die neuen Qualcomm-Chips verwenden werden. Hier halten sich die Hersteller bislang mit Ankündigungen zurück. Aufgrund der engen Partnerschaft ist aber denkbar, dass zumindest HTC ein entsprechendes Gerät zeigen wird.